SENDETERMIN Sa, 1.11.2008 | 18.05 Uhr

Gehlweiler

Ein Ortsporträt von Gabriele Heyder

Wer von der B 421 nach Gehlweiler möchte, muss über die alte Brücke. Wie eine Verbindung zwischen rastloser Gegenwart und bedächtiger Vergangenheit wirkt sie. Seit Jahrhunderten führt sie die Menschen von Gehlweiler über den Simmerbach. Die Brücke wurde Ende des 17. Jahrhunderts als Teil einer Poststraße, die von Belgien kam und bis nach Mainz führte, von den Fürsten Thurn und Taxis erbaut, die damals das Postmonopol besaßen.

260 Menschen leben in Gehlweiler, einem Dorf, das stellenweise wie gemalt wirkt - Dorf-Idylle mit alten Fachwerk-Häusern. Sie wurden sogar für den Film entdeckt. Auf einmal war das Fernsehen da - Gehlweiler stand Kopf.

Der Hunsrücker Regisseur Edgar Reitz ließ einige Szenen für seine Serie "Heimat" in Gehlweiler drehen. Die 80-jährige Elisabeth Assmann bekam auch eine kleine Rolle - und erinnert sich bis heute gerne an diese Zeit. Denn die Serie spiegelte das Leben der kleinen Leute im Hunsrück wider - so wie es die Gehlweiler bis heute in Erinnerung haben.

Gehlweiler

Gemeinde Gehlweiler

Verbandsgemeinde Kirchberg/Hunsrück
Marktplatz 5
55481 Kirchberg/Hunsrück
Tel: 06763/910-0
Fax: 06763/910299

rathaus@kirchberg-hunsrueck.de
www.kirchberg-hunsrueck.de

Stand: 17.10.2007, 18.28 Uhr

Sendung vom

Sa, 1.11.2008 | 18.05 Uhr