SENDETERMIN Sa, 12.5.2007 | 18.07 Uhr

Biebernheim

Ein Ortsporträt von Christian Gallon

Biebernheim 820 n. Chr. wird erstmals urkundlich erwähnt - in einer Schenkungsurkunde Kaiser Ludwig des Frommen an das Kloster Prüm in der Eifel. Damit beginnt auch die enge Verknüpfung Biebernheims mit der späteren Stadt St. Goar, die sich um die Grabstätte des heiligen Mönchs aus Aquitanien zu einem vielbesuchten Wallfahrtsort entwickelte. Im Zuge der Gemeindereform 1969 wurde Biebernheim in die Stadt St. Goar eingemeindet und ist seitdem ein Ortsteil. Biebernheim liegt auf der Rheinhöhe oberhalb der Burg Rheinfels und bietet gleich drei beeindruckende Aussichtspunkte auf das Rheintal und die Loreley.

Die Natur rund um den Ort fasziniert auch Armin Thommes. Der 44jährige ist freier Maler und Kunstlehrer. Seine Landschaftsmotive aus dem Rheintal, aber auch seine Porträts, verwirklicht er nach "Goethes Farbenlehre". Basierend auf der Idee, dass eine gewisse Farbe beim Betrachter eine bestimmte Emotion hervorruft, beherrscht ein Farbton das gesamte Bild. Außerdem unterrichtet Armin Thommes in seinem Atelier Kinder und Erwachsene beim Malen.

Biebernheim ist mit seinen 1150 Einwohnern auch eine sehr traditionsbewusste Gemeinde, wie die Geschichte vom "Quetschehannes" zeigt. Der war ein Zuckerwarenverkäufer, der bis 1883 regelmäßig beim Erntedankfest auftrat und die Leute mit Späßen unterhielt. Nach seinem Tod vermissten ihn viele. Aber nur die Biebernheimer hatten eine Idee. Die Dorfjugend schuf sich ihren eigenen "Quetschehannes" - als Puppe. Die wird jedes Jahr neu gebaut und ist inzwischen fester Bestandteil des Erntedankfestes - auch ein touristischer Anziehungspunkt.

Touristen können aber nicht nur die Wege auf den Rheinhöhen nutzen, auch der Gang ins "Seelenbachtal" bietet viele Wandermöglichkeiten. Für das Wohl des "Seelenbachs" ist Hardy Willger mitverantwortlich. Der 50jährige Polizist hat eine Bachpatenschaft übernommen, und in seiner Freizeit hält der Hobbyschäfer mit seinen Schafen das angrenzende Grün kurz.

Aktiv sind aber auch die anderen Biebernheimer. Ihr Ortsvorsteher hatte 1999 die Idee, einmal im Jahr einen Umwelttag einzuführen. Und seitdem packen viele mit an, beim saubermachen, kehren, begrünen, streichen und aufräumen in und um Biebernheim.

Biebernheim

Stadt Sankt Goar

Verbandsgemeinde Sankt Goar/Oberwesel
Rathausstr. 6
55430 Oberwesel
Tel: 06744/911-0
Fax: 06744/91115

www.st-goar.de

Stand: 03.05.2007, 00.00 Uhr

aus der Sendung vom

Sa, 12.5.2007 | 18.07 Uhr