Bitte warten...

SENDETERMIN Sa, 14.4.2007 | 18:07 Uhr | SWR Fernsehen RP

Kerben

Ein Ortsporträt von Wolfgang Bartels

Viele Bürgermeister im Land jammern, dass die Einwohnerzahlen zurückgehen. Das ist ein Problem, das Kerben auf dem Maifeld überhaupt nicht kennt. In den letzten 20 Jahren hat sich die Einwohnerzahl sogar verdoppelt. Heute zählt das Dorf stolze 460 Bürgerinnen und Bürger - und dank des neuen Neubaugebiets werden es immer mehr.

Typisch für Kerben sind die alten Häuser aus schwarzem Lavagestein mit weißen Fugen. Viele davon sind mustergültig restauriert. Im Jahre 981 wurde die Siedlung "Kerve" erstmals in einer Urkunde des Trierer Erzbischofs Egbert erwähnt. Bodenfunde belegen sogar, dass bereits die Steinzeit-Menschen hier gelebt haben.

Eines der schönsten Häuser ist der Kerbener Bahnhof - wieder. Nachdem die Bahnlinie in den achtziger Jahren still gelegt wurde, verfiel das Gebäude, bis es die Familie Dittrich wieder auf Vordermann brachte. Heute führt der Maifeld-Radwanderweg, der auf der alten Schienentrasse angelegt wurde, direkt am Bahnhof vorbei. Eine andere Fortbewegungsart beherrscht Christian Scheid: Er trainiert regelmäßig mit seiner Vierspänner-Kutsche, weil er an bundesweiten Turnieren teilnimmt.

Zu Kerben gehört auch der kleine Ortsteil Minkelfeld mit seiner kleinen Kirche aus Lava-Bruchsteinen. Hier leben 30 Einwohner. Im "Kleinen Möbelhaus" restauriert Familie Wolber Möbel und bietet ausgefallene Designerstücke an.

Kerben

Verbandsgemeinde Maifeld

Marktplatz 4
56751 Polch
Tel: 02654/9402-0
Fax: 02654/940248

www.kerben-online.de

Einwohnerzahl:

460 (Stand: 2005)     

Geschichte:

Steinzeitliche Keramikfunde, erste Erwähnung 981 in einer Urkunde des Erzbischofs Egbert/Trier

Tourismus:

Maifeld-Radwanderweg

Vereine:

Kerbener Karnevalsverein KKG, Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr, Sportverein Ruitsch-Kerben

Das könnte sie auch interessieren

Onlinekurs

Achtsamkeitsübungen von Martina Fritz

Fr, 23.12.2016 | 18:45 Uhr | SWR Fernsehen RP