Bitte warten...

Was Fans in der Bundesliga-Saison ausgeben Tickets, Schals und Bier

Am Wochenende rollt der Ball wieder in Deutschlands Stadien. Die Fans strömen in Massen und lassen die Vereinskassen klingeln. Ein richtiger Fan gibt pro Saison eine ganze Menge Geld aus.

Fußballfans halten ihre Fanschals in die Luft.

Schals, Trikots und Fahnen in Vereinsfarben kosten die Fans eine Menge Geld

Mein Block, mein Platz im Stadion: Für Dauerkarten geben Fußballfans in dieser Saison durchschnittlich rund 330 Euro aus. Weil Fan sein durstig und hungrig macht, rollt auch bei den Gastronomen der Rubel. Pro Spiel gibt ein Dauerkartenbesitzer 42 Euro für Essen und Trinken aus. Über die gesamte Saison gerechnet sind das mehr als 700 Euro.

Das hat die Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers (pwc) herausgefunden. Sie sagt, Fußballfans ließen sich ihre Vereinsliebe insgesamt mehr als 1.000 Euro pro Saison kosten.

Neben Dauerkarte und Verpflegung schlägt auch der Einkauf im Fanshop zu Buche. Für Schals, Tassen oder Trikots werden im Schnitt pro Saison etwa 85 Euro bezahlt.

Fans würden auch noch mehr zahlen

Die Bereitschaft der Fans ist dabei sehr groß, noch mehr Geld für das Hobby Fußball zu bezahlen. Immerhin ist jeder zweite befragte Dauerkartenbesitzer dafür, dass sich die Vereine neue Einnahmequellen erschließen.

Autor: Christof Gaißmayer, SWR-Wirtschaftsredaktion | Online: Katharina Kunz

Aktuell im SWR