Bitte warten...

UNO hat Hilfslieferungen wieder aufgenommen

Die UNO hat in Syrien wieder damit begonnen, Hilfsgüter auszuliefern. Lebensmittel und Arzneien für 35.000 Menschen seien in die Stadt Moadamiya nahe Damaskus gebracht worden, teilte ein UNO-Sprecher in Genf mit. Anfang der Woche hatte die UNO alle Transporte eingestellt, nachdem bei Aleppo ein Konvoi angegriffen worden war und etwa 20 Menschen getötet wurden. In der vergangenen Nacht sind die Rebellengebiete Aleppo massiv aus der Luft angegriffen worden. Rebellenvertreter sprachen von den bisher heftigsten Bombardements russischer Kampflugzeuge. Zuvor hatte Syriens Diktator Assad eine Offensive in Aleppo angekündigt.

Aktuell im SWR