Bitte warten...

Tödliches Autorennen in Ludwigshafen Fahrer von zweitem beteiligten Fahrzeug ermittelt

Nach dem tödlichen Unfall bei einem illegalen Autorennen in der Nacht hat die Polizei möglicherweise den Fahrer des zweiten beteiligten Fahrzeugs ermittelt. Er wird noch vernommen.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

0:56 min | Fr, 8.1.2016 | 16:00 Uhr | SWR Fernsehen RP

Mehr Info

Unfall nach Autorennen in Ludwigshafen

Junge Frau stirbt

Eine junge Frau ist in Ludwigshafen tödlich verunglückt, drei weitere Autoinsassen wurden verletzt - offenbar hatte sich der Fahrer des Wagens an einem Autorennen beteiligt.

Zunächst war von einem illegalen Autorennen die Rede gewesen. Dabei sollen zwei Fahrzeuge nach einem Stopp an einer Ampel mit hohem Tempo den Kaiserwörthdamm in Ludwigshafen entlang gerast sein. Laut Augenzeugenberichten sollen sich die beiden Fahrzeuge dann berührt haben, und es kam zu einem schweren Unfall. Am Montag erklärte die Polizei allerdings, es lägen "keine Hinweise auf eine Berührung zwischen den Fahrzeugen" vor. Wie schnell die Autos unterwegs waren, habe man bislang noch nicht ermitteln können.

Der Fahrer des einen Wagens, eines Hyundai mit insgesamt vier Insassen, war in einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Eine junge Frau auf der Rückbank wurde dabei tödlich, die drei anderen Insassen schwer verletzt. Am Freitagmittag ermittelte die Polizei dann den mutmaßlichen Fahrer des zweiten Wagens, einen 26-Jährigen. Er war nach dem Unfall zunächst geflüchtet und als "junger Fahrer mit kurzen, dunklen Haaren" beschrieben worden. Sein Fahrzeug soll sportlich aufgemotzt gewesen sein. Der Fahrer des Hyundai konnte "aus medizinischen Gründen" bislang nicht vernommen werden.

Aktuell in Rheinland-pfalz