Bitte warten...

Eishockeyverein Eifel-Mosel Bären aus Bitburg Meisterschaft und trotzdem kein Aufstieg

Die Eifel-Mosel Bären aus Bitburg haben in der Rheinland-Pfalz Liga eine beeindruckende Bilanz: sechs Mal Meister in sieben Jahren. Ein Aufstieg in die nächste Liga ist dennoch nicht in Sicht.

Ein Eishockeyspiel der Eifel-Mosel-Bären aus Bitburg

Das Spiel gegen Neuwied konnten die Eifel-Mosel Bären klar für sich entscheiden

Am Sonntagabend war es für die Eifel-Mosel Bären wieder so weit: Mit einem 19:1-Sieg fegten sie den Gegner aus Neuwied vom Platz, festigten uneinholbar den ersten Tabellenplatz und holten sich damit vorzeitig die Meisterschaft in der Rheinland-Pfalz Liga. Als nächster Schritt wäre jetzt der Aufstieg in die Regionalliga West dran. Doch daraus wird wie in den vergangenen Jahren wohl nichts.

Das Problem ist laut Verein vor allem die Hallennutzung. Die Bären könnten sie nicht so nutzen, wie sie sie bräuchten. So sei die Halle in der Eishockey-Saison von Oktober bis März immer wieder geschlossen. An rund einem Drittel der Sonntage könne deshalb kein Spiel stattfinden, berichtet Irene Weber, 1. Vorsitzende des Eissportvereins. Gerade die Adventssonntage könne der Verein gut als Spieltage gebrauchen. Da sei die Halle aber zu.

Die Eislaufhalle in Bitburg

Die Eislaufhalle Bitburg ist für die Eishockeyliga nur begrenzt nutzbar

Beton macht die Kufen kaputt

Die Eishockey-Spieler stören sich auch an anderen Dingen. Zum Beispiel müssten sie die Tore vom Eis schleppen, während dieses von der Maschine aufbereitet wird. Danach müssten sie die Tore vom Betonboden nebenan wieder aufs Eis tragen, wobei sich die Kufen der Schlittschuhe schnell abnutzten.

Die Stadt Bitburg will sich bisher nicht zu den Wünschen des Eissportvereins äußern. Mitte der Woche soll es aber ein Treffen mit den Verantwortlichen geben.

Aktuell in Rheinland-pfalz