Bitte warten...

MCV sortiert Schokoriegel aus Die Guten ins Töpfchen...

Am Montag hieß es beim Mainzer Carneval Verein (MCV): Ärmel hochkrempeln. Mehr als 143.000 Mars- und Snickers-Riegel wurden per Hand aussortiert - wegen einer Rückrufaktion des Herstellers.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

1:31 min | Mo, 29.2.2016 | 19:30 Uhr | SWR Fernsehen RP

Mehr Info

Mainzer Carneval Verein

Das große Snickers-Sortieren

Unter dem Motto "Mars komm raus" hat der Mainzer Carneval Verein seine große Sortier-Aktion gestartet. Der MCV musste mehr als 14.000 Mars- und Snickers-Riegel aussortieren, die eigentlich beim Nachholtermin für den Rosenmontagszug Anfang Mai geworfen werden sollten.

Nach Angaben eines MCV-Sprechers lagern in der Wagenhalle des Vereins 2,6 Tonnen Mars- und Snickers-Riegel. Ursprünglich sollten sie am Rosenmontag geworfen werden. Nach der Absage im Februar seien sie für den Nachholtermin im Mai - gemischt mit anderen Süßigkeiten - in Kisten verpackt worden. Wegen der Rückrufaktion mussten nun mehr als 143.000 Riegel per Hand aussortiert werden.

Großangelegte Rückrufaktion

Eine Kundin aus Deutschland hatte sich vergangene Woche über ein knapp einen halben Zentimeter großes Kunststoffteil in einem Schokoriegel beschwert. Weil eine Erstickungsgefahr nicht auszuschließen sei, startete das Unternehmen den Rückruf in insgesamt 55 Ländern. Der Schokoriegel-Hersteller hatte vor dem Verzehr dieser Riegel gewarnt. Gleichzeitig wurden die Kunden aufgefordert, Produkte mit bestimmten Mindesthaltbarkeitsdaten zurückzugeben.

Aktuell in Rheinland-pfalz