Bitte warten...

Wahlpanne in Worms AfD hat 75 Stimmen mehr

Die AfD hat in Worms ein hohes Wahlergebnis eingefahren - aber eigentlich ist es noch höher als gedacht. Denn 75 Stimmen wurden bei der Auszählung versehentlich den Freien Wählern zugeordnet.

Ein Wahlplakat der Partei AfD

Die AfD bekommt in Worms 75 Stimmen mehr als gedacht. (Archiv)

Bei der Auswertung der Ergebnisse der Landtagswahl haben Mitarbeiter der Wormser Stadtverwaltung Fehler gemacht, so ein Sprecher. Der Fehler geschah offenbar wegen der unterschiedlichen Reihenfolge der Fraktionen auf dem Wahlzettel.

Auf der Liste der Direktkandidaten war die AfD unter der Linken aufgeführt. Die Auszähler sind dann offenbar davon ausgegangen, dass dies auch bei der Landesliste der Fall sei. Dort standen allerdings die Freien Wähler unter der Linken. Sie bekamen deshalb die 75 Stimmen zugeordnet, die eigentlich der AfD zustanden.

0,2 Prozentpunkte mehr

Der Direktkandidat der Wormser AfD, Mathias Lehmann, hatte den Wahlausschuss um eine Nachprüfung gebeten, weil er Zweifel an den Auszählungsergebnissen hatte. Die 75 fehlenden Stimmen entsprachen etwa 0,2 Prozentpunkten. Damit kommt seine Partei in Worms jetzt auf 17,7 Prozent aller Stimmen - mehr als in allen anderen rheinhessischen Kommunen.

Aktuell in Rheinland-pfalz