Bitte warten...

Prozess in Bad Kreuznach Vergewaltiger müssen lange in Haft

Zwei junge Männer aus Bad Kreuznach und Wiesbaden sind wegen einer Vergewaltigung zu jeweils sieben Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden. Beide sollen sich an einer 21-jährigen Frau vergangen haben.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

1:35 min | Di, 9.6.2015 | 18:00 Uhr | SWR Fernsehen RP

Mehr Info

Bad Kreuznach

Hohe Haftstrafen für zwei Vergewaltiger

SWR

Das Landgericht Bad Kreuznach hat zwei Männer wegen der besonders brutalen Vergewaltigung einer jungen Frau verurteilt. Beide müssen Haftstrafen von sieben Jahren und sechs Monaten verbüßen.

Die junge Frau war laut Anklage früh morgens auf dem Weg zu Freunden, als ihr in der Bad Kreuznacher Innenstadt zwei Männer folgten. Die beiden 18 und 22 Jahre alten Angeklagten sollen sie gewaltsam in eine Grünanlage gezerrt haben. Laut Anklage hatte sich das Opfer gewehrt und um Hilfe geschrien.

Daraufhin sollen die jungen Männer noch brutaler geworden sein, bis die Frau ihre Gegenwehr aufgegeben habe. Die Angeklagten sollen sie dann gemeinsam vergewaltigt und dabei weiter geschlagen haben. Das Opfer erlitt unter anderem eine Fraktur des Augenhöhlenbodens. Zehn Tage später waren die beiden Angeklagten nach einem DNA-Abgleich festgenommen worden.

Angeklagte legen Geständnisse ab

Beide Angeklagten legten am Dienstag Geständnisse ab. Allerdings beschuldigten sie sich gegenseitig, der Frau die schwere Augenverletzung zugefügt zu haben.

Aktuell in Rheinland-pfalz