Bitte warten...

Europäische Rechtspopulisten in Koblenz Großes Polizeiaufgebot soll ENF-Tagung sichern

Die rechtspopulistische EU-Fraktion ENF wird sich am 21. Januar in Koblenz treffen. Auch viele Gegendemonstranten werden erwartet - eine große Herausforderung für die Polizei.

Absperrungen vor mehreren Einsatzwagen der Polizei

Die Polizei wird die Rhein-Mosel-Halle weiträumig absperren (Sujetbild)

Polizei und Ordnungsamt der Stadt Koblenz treffen nach eigenen Angaben erste Vorbereitungen, um die Tagung der rechtspopulistischen EU-Fraktion "Europa der Nationen und der Freiheit" (ENF) in Koblenz abzusichern. Sie erwarten 1.000 Tagungsteilnehmer und mindestens ebenso viele Gegendemonstranten.

Insgesamt 1.000 Polizeibeamte sollen die Veranstaltung schützen und für eine gewaltfreie Gegendemonstration sorgen. Eine große Herausforderung für die Polizei, da sie nur knapp drei Wochen Zeit hatte, den Großeinsatz vorzubereiten. Erst Anfang Januar war bekannt geworden, dass die ENF die Koblenzer Rhein-Mosel-Halle für ihre Tagung gemietet hat.

Rhein-Mosel-Halle wird weiträumig abgesperrt

Seitdem haben sich nach Angaben des Deutschen Gewerkschaftsbundes bereits mehr als 100 Organisationen und Einzelpersonen zu einem Demonstrationszug durch die Stadt mit einer Kundgebung auf dem Reichenspergerplatz angemeldet. Darunter auch die linke Gruppierung "Antifa", die bereits angekündigt hat, die Veranstaltung der ENF stören zu wollen. Die Polizei wird deshalb die Rhein-Mosel-Halle weiträumig absperren.

Marine Le Pen und Geert Wilders erwartet

Europas Rechtspopulisten - Marine Le Pen in Frankreich, Geert Wilders in Holland und Frauke Petry in Deutschland

Neben Frauke Petry werden auch Marine Le Pen (links) und Geert Wilders in Koblenz erwartet

Neben der französischen Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen und dem niederländischen Islamkritiker Geert Wilders werden auch die AfD Bundesvorsitzende Frauke Petry und der AfD EU-Abgeordnete Marcus Pretzell in Koblenz erwartet.

Das Motto der Veranstaltung lautet "Freiheit für Europa". Der EU-Abgeordnete Norbert Neuser von der SPD, der für Rheinland-Pfalz in Brüssel sitzt, geht davon aus, dass sich die europäischen Rechtspopulisten in Koblenz offiziell zusammenschließen wollen. Ihr Ziel: Gemeinsam einen Austritt ihrer Nationen aus der EU vorantreiben.

Die ENF-Fraktion stellt 39 von 749 Abgeordneten im EU-Parlament. Ihr gehören unter anderem Marine Le Pen, Vorsitzende der rechtsextremen französischen Partei "Front National", und der Landesvorsitzende der AfD Nordrhein-Westfalen, Marcus Pretzell, an.

Aktuell in Rheinland-pfalz