Bitte warten...

Festnahme am US-Flughafen Ramstein Offenbar kein Anschlag geplant

In der Nacht zu Freitag ist ein verdächtiges Paket am Haupteingang der Airbase Ramstein deponiert worden. Die Polizei geht davon aus, dass der festgenommene Mann keinen Anschlag plante.

Eingang zur Ramstein Airbase.

Vor dem Westtor des US-Flughafens hatte der Mann das Paket abgelegt.

Nach Angaben des Polizeipräsidiums Westpfalz gibt es keinerlei Hinweise auf einen Anschlag. Im Moment werde vielmehr geprüft, ob der 32-Jährige aus Ludwigshafen in ärztliche Behandlung kommt. Der Mann war gegen drei Uhr mit einem Auto vor das Westtor der Airbase gefahren und hatte dort ein Päckchen deponiert. In dem befand sich laut Polizei lediglich ein Spielzeug-Windrad. Der Mann wurde von Sicherheitskräften des Flughafens sofort festgenommen.

Straßen rund um Airbase wieder frei

Die Zufahrt zum Militärflughafen wurde daraufhin für mehrere Stunden gesperrt. Experten des Kampfmittelräumdienstes rückten an und untersuchten das Päckchen. Sie konnten aber Entwarnung geben. Mittlerweile befindet sich der Mann im Gewahrsam der deutschen Polizei. Die Flughafen-Zufahrt ist inzwischen wieder frei, auch die dadurch entstandenen Verkehrsbehinderungen rund um die Airbase haben sich aufgelöst.

Aktuell in Rheinland-pfalz