Bitte warten...

Ehemaliger Flughafen Zweibrücken Für vier Millionen Euro verkauft

Der ehemalige Flughafen Zweibrücken ist im Jahr 2014 für rund vier Millionen Euro an das Trierer Immobilienunternehmen Triwo verkauft worden. Das wurde am Donnerstag bekannt.

Flughafen Zweibrücken

Rund vier Millionen Euro hat Triwo für den ehemaligen Flughafen Zweibrücken bezahlt.

Ein Sprecher des Flughafen-Insolvenzverwalters teilte mit, dass der Ausschuss der Flughafen-Gläubiger zuvor zugestimmt hatte, den Kaufpreis offenzulegen. Damit reagieren das Land und Triwo auf Forderungen des Bundes der Steuerzahler.

Frist des Steuerzahlerbunds

Der hatte dem Land eine Frist bis Ende Februar gesetzt, um unter anderem den Kaufpreis zu veröffentlichen, obwohl der Insolvenzverwalter mit dem Käufer des ehemaligen Flughafens, der Trierer Firma Triwo - vertraglich ein Stillschweigen vereinbart hatte. Triwo hatte bereits in der vergangene Woche zugestimmt, die Zahlen bekannt zu geben.

23.000 Euro Miete

Ebenfalls schon in der vergangenen Woche hatte das Mainzer Integrationsministerium bekannt gegeben, dass es monatlich 23.000 Euro Miete an Triwo zahlt, um am Zweibrücker Flughafen Flüchtlinge unterzubringen. Auch diese Information hatte der Bund der Steuerzahler gefordert. Der aktuelle Mietvertrag für den Zweibrücker Flughafen läuft bis Ende April. Ab Mai mietet das Land von Triwo dann vier Gebäude auf dem Flugplatzgelände und einige Freiflächen für rund 17.000 Euro pro Monat.

Aktuell in Rheinland-pfalz