Bitte warten...

Demonstrationen in Kaiserslautern Polizei räumt Blockade

In der Kaiserslauterer Innenstadt haben am Samstag mehrere Demonstrationen verschiedener Gruppierungen statt gefunden. Es blieb friedlich, die Polizei hatte dennoch alle Hände voll zu tun.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

1:41 min | Sa, 30.1.2016 | 19:45 Uhr | SWR Fernsehen RP

Mehr Info

Demonstrationen in Kaiserslautern

Linke und Rechte, besorgte und bunte Bürger

Viel Arbeit hatte die Polizei am Samstag in Kaiserslautern. An gleich drei Plätzen in der Innenstadt waren Demonstrationen angemeldet. Allen Seiten ging es um Gewalt gegen Frauen.

Die Polizei musste die Teilnehmer der verschiedenen Demonstrationen auseinanderhalten und eine Straßenkreuzung räumen, die linke Demonstranten blockierten. Sie wollten mit der Aktion eine Kundgebung aus dem rechten Spektrum verhindern. Rechte Gruppierungen hatten zusammen mit Russland-Deutschen einen Marsch unter dem Motto "Schützt unsere Frauen vor sexuellen Übergriffen" durch die Stadt angemeldet.

Dieser Marsch verlief friedlich ebenso wie die beiden Gegenkundgebungen der Friedensinitiative Westpfalz und des Bündnisses für ein buntes Kaiserslautern.

Aktuell in Rheinland-pfalz