Bitte warten...

Winter in Baden-Württemberg Hier haben Sie Ihren Ski-Spaß

Endlich, der Winter ist da: Im Schwarzwald überwiegt mittlerweile die Farbe Weiß. Kein Wunder, dass am Wochenende auch viele Ski-Lifte in der Region öffnen wollen.

Snowboardanfänger auf dem Feldberg (Baden-Württemberg) ihre ersten Bewegungen auf dem Snowboard aus

Auf die Boards und los geht der Spaß im Schnee.

Wintersport-Fans dürften sich nun fröhlich die Hände reiben, Tief "Emma" hat am Freitag für viel Neuschnee auf den Bergen gesorgt. In St. Blasien im Scharzwald fielen allein am Morgen bis zu 19 Zentimeter Schnee. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes sollen im Laufe des Freitags insgesamt 20 bis 30 Zentimeter fallen. Für alle Gegenden oberhalb von 800 Metern (Beispiel St. Blasien - 885 Meter hoch) gilt eine Unwetterwarnung.

In St. Blasien, aber auch in Bernau (ebenfalls im Kreis Waldshut) und in Hinterzarten (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) ist ein Teil der vorhandenen Lifte bereits im Betrieb.

Skifahren auf dem Feldberg

Mit seinen fast 1.500 Höhenmetern ist der Feldberg natürlich das Wintersportzentrum Baden-Württembergs. Von den insgesamt 37 Liften laufen derzeit 29. Aber Achtung, bitte: Anhaltender Schneefall und starke Windböen sorgen für Schneeverwehungen und Lawinengefahr.

"Seit dem vergangenen Wochenende hat es auf dem Feldberg fast durchgängig geschneit", sagte Carolin Kunzmann vom Liftverbund Feldberg. Nach Angaben des Liftverbunds lag dort am Freitag fast ein Meter Schnee. Wintersportler sollten die Gefahr von Lawinenabgängen abseits der präparierten Pisten ernst nehmen, so die Sprecherin. Der Liftverbund rät, lediglich auf den geöffneten Pisten und Loipen zu bleiben: "Dann kann nichts passieren."

Zu beachten ist außerdem, dass es am Wochenende (16. und 17. Januar) durch die Weltcup-Vorbereitungen und gleichzeitig stattfindende Skirennen am Seebuck zu Einschränkungen im Skibetrieb kommt. Die Pisten und Lifte am Grafenmatt und in Fahl sind wie ausgeschrieben geöffnet.

Kleinere Lifte im Allgäu geöffnet

Auch im Allgäu ist der Schnee endlich angekommen. Im Skigebiet Isny ist der Skilift "Wengen" bereits geöffnet, ebenso die "Schwärzenlifte Eschach", bei denen die Verantwortlichen von "sehr guten" Pistenverhältnissen berichten.

Die "Thalerhöhe Skilifte" kündigen auf ihrer Website an: "Endlich hat es geschneit und wir können mit dem Liftbetrieb starten. Los geht's am Samstag, 16.1.16 um 9.00 Uhr. Wir freuen uns auf Ihren Besuch." Die übrigen Liftbetreiber werden am Wochenende wohl freudig nachziehen.

Schwäbische Alb

Die Schneeverhältnisse auf der Schwäbischen Alb lassen noch zu wünschen übrig. Derzeit liegt ausschließlich in den höchsten Lagen der Alb ausreichend Schnee für Wintersport. Deshalb sind fast alle Lifte noch geschlossen, darunter auch die Wintersport-Arena Holzelfingen (Kreis Reutlingen), eines der größten Skigebiete der Region. Das könnte sich aber in den kommenden Tagen ändern.

Der Skilift "Täle" in Meßstetten (Zollernalbkreis) ist bereits in Betrieb, viele andere Liftbetreiber hoffen auf das Wochenende. Unter anderem sollte der "Skilift Donnstetten" voraussichtlich am Samstag öffnen.

Aktuelle Infos zu Wetterlage und Liftbetrieben

Eine Übersicht über die Schneeberichte im Schwarzwald, auf der Schwäbischen Alb und Oberschwaben-Allgäu stellt der Tourismus Baden-Württemberg hier zur Verfügung. Allerdings ist zu beachten, dass nicht alle Liftbetreiber ihre Informationen auf den aktuellen Stand gebracht haben.

Als gutes Informationsmittel können auch Ski- und Schnee-Apps dienen, die über 500 Skigebiete, Neuschneemengen, aktuelle Wetterinformationen und die Temperatur vor Ort informieren. Eine Übersicht über die verschiedenen Anbieter gibt es hier.

Aktuell in Baden-Württemberg