Bitte warten...

LEA Meßstetten Bleiben die Flüchtlinge?

Das Land Baden-Württemberg bittet die Stadt Meßstetten (Zollernalbkreis), die Erstaufnahmestelle für Asylbewerber doch noch länger zu betreiben. Die Bürger sollen mit entscheiden.

Flüchtlinge kommen nachts in Meßstetten an

Flüchtlinge in Meßstetten

Die LEA Meßstetten soll eigentlich Ende dieses Jahres schließen. Das Land hätte es aber gerne, dass die Einrichtung noch ein oder zwei Jahre weiterbetrieben wird. Dies geht aus einem Schreiben des Integrationsministeriums an die Stadt Meßstetten hervor, das dem SWR vorliegt.

Entscheidung bald treffen

Voraussetzung sei aber, dass die Stadt und die Bürger damit einverstanden sind. Im Gegenzug verspricht das Land, Meßstetten beim geplanten Kauf des Kasernengeländes zu unterstützen. In dem Schreiben bittet Ministerialdirektor Wolf Hammann um eine rasche Entscheidung. Bürgermeister Frank Schroft hat bereits angekündigt, die Bürger an dieser Entscheidung beteiligen zu wollen.

Aktuell in Baden-Württemberg