Bitte warten...

Volksentscheid in der Schweiz Bedingungsloses Grundeinkommen

In Finnland sollen 10.000 Menschen versuchsweise mit einem Bedingungslosen Grundeinkommen versorgt werden und in der Schweiz wird es in diesem Jahr dazu einen Volksentscheid geben.

Es klingt fast zu schön um wahr zu sein. Ohne etwas zu tun, soll Monat für Monat Geld fließen durch das Bedingungslose Grundeinkommen. Keine Fantasterei, sagen Wirtschaftsexperten, im Gegenteil, es sei eine ernsthafte Überlegung wert.


Daniel Häni kämpft für die Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommens. Er betreibt in Basel ein Café und will, dass jeder Schweizer künftig 2.500 Franken monatlich als Grundeinkommen erhält. Das Geld für das Grundeinkommen soll vom Staat kommen, Sozialabgaben wie Arbeitslosengeld oder Hartz4 würden wegfallen. Dass mit dem Grundeinkommen die Menschen nur noch die Beine hochlegen, das glauben Experten nicht. Viele Wirtschaftsexperten werden dieses Jahr also gespannt in Richtung Schweiz schauen, es ist das erste Land, das per Volksentscheid über das bedingungslose Grundeinkommen abstimmen wird.

Aktuell in Baden-Württemberg