Bitte warten...

Integrationscomic im Schwarzwald-Baar-Kreis Daumen hoch für Toleranz

Bei der Integration von Flüchtlingen geht der Schwarzwald-Baar-Kreis ungewöhnliche Wege: Eine Comic-Broschüre soll Zugewanderten Werte und Verhaltensregeln der Deutschen vermitteln.

Comiczeichnungen mit Figuren, die über unterschiedliche Themen sprechen

"Meinungen zulassen" - Integration per Comic

Ein Ehepaar, Mann und Frau mit zwei Kindern, ein schwules und ein lesbisches Paar, ein Mann in Frauenkleidern. Darüber steht: "Sexualität tolerieren". Eine Seite weiter heißt es "Nach Bildung streben" - die Zeichnungen zeigen Kind, Mann und Frau, die alle drei die Schulbank drücken. Die Überschriften sind in deutsch, englisch, farsi (also: persisch) und arabisch gefasst.

Ein Daumen nach oben soll jeweils zeigen, dass es so recht ist. Auf anderen Bildern erfahren Zugewanderte, was hier nicht geht: Eine Frau, die begrapscht oder fotografiert wird, Skinheads, die Naziparolen rufen - Daumen runter.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

2:22 min

Mehr Info

Willkommen in Deutschland

Bei der Integration von Flüchtlingen geht der Schwarzwald-Baar-Kreis ungewöhnliche Wege: Eine Comic-Broschüre soll Zugewanderten deutsche Werte und Verhaltensregeln vermitteln.

Zeichner Titus Ackermann war bei der Umsetzung nicht allein, er hat die Bilder und Symbole laut Landratsamt Villingen-Schwenningen mit den Flüchtlingen selbst und zahlreichen Helfern abgestimmt. Die Idee zu dem Comic hatte die Berliner Designerin Heike Reinsch, die aus Villingen-Schwenningen stammt. Die Broschüre ist zunächst in einer Erstauflage von 5.000 Stück gedruckt worden.

Aktuell in Baden-Württemberg