Bitte warten...

Nach gestopptem Gefahrgut-Waggon Sperrungen in Weil am Rhein aufgehoben

Die Polizei hat am Mittwoch einen Zug mit Gefahrgut im Bahnhof Weil am Rhein angehalten. Ein Waggon hatte eine leicht entzündliche Flüssigkeit verloren - Sperrungen waren die Folge.

Ein Regionalexpress rast an einem Signal vorbei

Zug auf der Rheintalstrecke (Archivbild)

Nach Angaben der Bundespolizei handelt es sich um eine Art Äther. Der Stoff ist zwar leicht entzündlich, aber erst bei höheren Temperaturen explosiv. Spezialkräfte der Feuerweher dichteten das Leck am Waggon am frühen Mittwochabend vollständig ab.

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, hat für die Bevölkerung keine Gefahr bestanden. Nach den Dichtungsarbeiten wurden Sperrungen am Bahnhof Weil am Rhein und auf der Bundesstraße 3 rund um den Bahnhofsbereich aufgehoben.

Aktuell in Baden-Württemberg