Bitte warten...

Bahn stellt Planungen vor Offenburger Bahntunnel erst 2035

Die Bahn hat erklärt, wie sie sich den weiteren Ausbau der Rheintalbahn zwischen Offenburg und Basel vorstellt. Demnach wird die Umsetzung fast zwei Jahrzehnte dauern.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

1:09 min | Fr, 5.2.2016 | 18:00 Uhr | SWR Fernsehen BW

Mehr Info

Mehrkosten werden übernommen

Rheintalbahn soll Tunnel bekommen

Die Bahn will Lärm- und Umweltschutz beachten, aber das kostet. Der Bund will die Mehrkosten zum Ausbau der Rheintalbahn übernehmen, jetzt kann weiter geplant werden.

Der Deutsche Bundestag hatte vor zwei Wochen 1,5 Milliarden Euro Nachschlag für einen menschen- und umweltgerechten Ausbau der Strecke bewilligt. Doch ehr Lärmschutz und Einbindung der Bürger brauchen Zeit. Zwei Jahrzehnte gehen mindestens noch bis zur Fertigstellung ins Land. Das Gesamtprojekt Rheintalbahn dürfte nach Schätzungen der Bahn erst im Jahr 2035 verwirklicht sein.

Eine Animation des Realisierungsstandes zum Ausbau der Rheintalbahn zwischen Karlsruhe und Basel.

Realisierungsstand Ausbau Rheintalbahn zwischen Karlsruhe und Basel (Animation 06/2015)

Tunnel letztes Glied in der Kette

Allein für den Bau des Offenburger Tunnels sind 20 Jahre veranschlagt. "Das ist das letzte Glied in der Kette", so der Projektleiter für den Ausbau der Rheintalbahn, Philipp Langefeld. "Die Planungen sind von Grund auf neu zu erarbeiten, so dass mit der Einleitung des verwaltungsrechtlichen Planfeststellungsverfahrens frühestens 2021 zu rechnen ist."

Neben Stuttgart größtes Bahnprojekt

Die Bahn will neben einem verbesserten Lärmschutz auch die Anwohner bei der neuen Trassenführung verstärkt einbinden. So sollen zwei neue Gesprächskreise das Projekt begleiten. Der Ausbau der Rheintalbahn zwischen Karlsruhe und Basel ist neben Stuttgart 21 das größte Bahnprojekt Baden-Württembergs. Der Bund unterstützt den Lärmschutz beim Ausbau mit 1,5 Milliarden Euro - das hatte der Bundestag Ende Januar beschlossen. Berlin übernimmt damit den größten Anteil der Mehrkosten, die durch zusätzliche Lärmschutz-Maßnahmen auf der Strecke zwischen Karlsruhe und Basel entstehen - vor allem durch den Bau eines sieben Kilometer langen Tunnels unter Offenburg.

Rheintalbahn, Offenburg

Die Menschen in Offenburg hoffen, dass der Bahntunnel so bald wie möglich realisiert wird

Planfeststellung frühestens 2021

Die Vorbereitung der Ausschreibung für die Planungen der Trassenführung parallel zur Autobahn zwischen Offenburg und Riegel startet um sechs Monate zeitversetzt. Die Vergabe des Planungsauftrages ist laut Bahn für Mitte 2017 anvisiert. Das erste Planfeststellungsverfahren für diesen Streckenabschnitt werde voraussichtlich frühestens 2021 eingeleitet.

Ursprünglich Bundesprojekt

Die Finanzierung des gesamten Neun-Milliarden-Euro-Projekts ist an sich Sache des Bundes. Das Land Baden-Württemberg beteiligt sich nach Auskunft des Stuttgarter Verkehrsministeriums aber mit rund 400 Millionen Euro, darunter allein 280 Millionen Euro für die Verlegung der Trasse zwischen Offenburg und Riegel an die Autobahn sowie für Verbesserungen im Bereich Müllheim/Auggen.

Aktuell in Baden-Württemberg