Bitte warten...

Bundestag hat zugestimmt Die Rheintalbahn wird ausgebaut

Der Bundestag hat dem Kompromiss zum Ausbau der Rheintalbahn zwischen Offenburg und Basel zugestimmt. Der Bund übernimmt die Mehrkosten von insgesamt 1,5 Milliarden Euro fast komplett.

Vom Land Baden-Württemberg kommen rund 280 Millionen Euro. Damit können der Offenburger Bahntunnel sowie zwei neue Gleise zwischen Offenburg und Riegel entlang der A 5 gebaut werden. Außerdem sind verschiedene Lärmschutzmaßnahmen geplant. Am Dienstag hatten sich Union und SPD auf den Kosten-Kompromiss verständigt.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

1:11 min | Mi, 27.1.2016 | 18:00 Uhr | SWR Fernsehen BW

Mehr Info

Ausbau der Rheintalbahn kommt

Bürgerinitiativen im Rheintal zufrieden

Der Ausbau der Rheintal-Strecke ist offenbar endgültig gesichert. Diverse Abschnitte mussten umgeplant werden. Am Donnerstag soll der Bundestag die neue Trasse genehmigen.

Die Offenburger SPD-Bundestagsabgeordnete Elvira Drobinski-Weiss etwa hatte begrüßt, dass der Bundestag die Finanzierung des weiteren Ausbaus der Rheintalbahn mit dem Offenburger Tunnel diese Woche beschließen möchte. Bis zuletzt hatte es zähe Verhandlungen zwischen den Regierungsfraktionen CDU und SPD gegeben. Die Offenburger Oberbürgermeisterin Edith Schreiner (CDU) hat mit großer Freude die Nachricht kommentiert, wonach der Bundestag nun die Finanzierung des Ausbaus der Rheintalbahn inklusive Offenburger Tunnel absegnen möchte. Sie bleibt jedoch skeptisch, ob dieser Tunnel bis 2030 tatsächlich eröffnet werden kann.

OB aus Lahr: Positiv für Stadt- und Flughafenentwicklung

Auch der Lahrer Oberbürgermeister Wolfgang Müller (SPD) äußerte sich zu den geplanten neuen Gleisen positiv. Das bedeute für die Ortenau einmal eine klare Aussage darüber, wo das dritte und vierte Gleis definitiv hinkomme, nämlich parallel zur Autobahn, was auch den Beschlüssen des Gemeinderats der Stadt Lahr entspricht. Damit verbinde man eine Entlastung bei der Stadtentwicklung und ein positives Zeichen für die Entwicklung auf dem Lahrer Flughafengelände. Hier könne womöglich in zehn bis fünfzehn Jahren ein Logistik-Leistungszentrum entstehen, "um mehr Güter von der Autobahn auf die Schiene zu heben".

Minister: Umplanung wegen regionaler Initiativen einmalig

Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) konstatiert nach einem monatelangen Warten auf die Entscheidung des Bundestages: "In der Sache haben wir uns mit dem Projektbeirat, mit Bahn und Bund schon vor Monaten verständigt. Das hat es noch nie gegeben, dass ein solches Großprojekt komplett umgeplant worden ist und zwar aufgrund der Initiativen in der Region die gegen die Pläne der Bahn waren. Das ist die komplette Umplanung der Strecke von Basel bis Offenburg. Und das ist ein großer Erfolg."

Rheintalbahn soll überregionale Maßstäbe setzen

Konkret geht es um den Offenburger Tunnel, um die Verlegung der Gleise zwischen Offenburg und Riegel an die Autobahn und um besseren Lärmschutz zwischen Müllheim und Auggen. Eigentlich stand im Bundestag bereits im letzten Herbst eine klare Mehrheit für diese Forderungen. Doch dann meldeten sich Abgeordnete aus anderen Ecken der Bundesrepublik, die für Bahnprojekte in ihren Wahlkreisen ähnlich hohe Umweltstandards und deren Finanzierung einforderten.

Aktuell in Baden-Württemberg