Bitte warten...

Gleisbett in Stuttgart belegt Schwan legt Hauptbahnhof lahm

Ein Schwan hat am Mittwoch kurzzeitig den Bahnbetrieb in Stuttgart lahmgelegt. Das Federvieh spazierte auf dem Gleisfeld des Kopfbahnhofs. Ein Fall für den Tiernotdienst.

Montage Schwan läuft auf Gleisen

SWR Montage

Der Schwan auf dem Gleisvorfeld des Stuttgarter Hauptbahnhofs weigerte sich, eigenmächtig die Bahnanlagen zu verlassen, heißt es in einer Mitteilung der Bundespolizeiinspektion Stuttgart.

Tiernotdienst im Einsatz

Die Beamten verständigten den Tiernotdienst Stuttgart. Deren Mitarbeiter sowie Bundespolizisten und Sicherheitsleute der Deutschen Bahn halfen dem Schwan dann aus dem Gleisbereich. Um eine Gefährdung der Retter auszuschließen, wurden die Gleise des Hauptbahnhofs Stuttgart gegen 12.00 Uhr am Mittwochmittag für etwa sieben Minuten gesperrt. Es kam zu Verzögerungen im Betriebsablauf der Bahn. Wie die Bundespolizei weiter mitteilte, hat der Schwan seinen Ausflug wohlauf überstanden. Er sei wieder "auf freien Flügel" gesetzt worden.

Aktuell in Baden-Württemberg