Bitte warten...

Fernsehturm Stuttgart Neustart nach fast drei Jahren

Das Warten ist vorbei, seit Samstag steht das Stuttgarter Wahrzeichen wieder für Besucher offen. Bereits am Freitag haben SWR Intendant Boudgoust und Oberbürgermeister Kuhn den Fernsehturm offiziell wieder eröffnet.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

1:08 min | Fr, 29.1.2016 | 18:00 Uhr | SWR Fernsehen BW

Mehr Info

Wiedereröffnung nach drei Jahren

Hurra, hurra, der Fernsehturm ist wieder da

Stuttgart hat sein Wahrzeichen zurück: Nach drei Jahren Sanierung ist der "älteste und gleichzeitig modernste Fernsehturm der Welt" wieder offen.

SWR Intendant Peter Boudgoust und Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) haben am Freitag ein rot-weiß-gestreiftes Absperrband am Eingang durchtrennt und damit den Stuttgarter Fernsehturm symbolisch wieder für die Öffentlichkeit freigegeben.

"Tradition und Innovation"

"Damit ist der Stuttgarter Fernsehturm nicht nur der erste Fernsehturm der Welt in seiner Bauart, sondern auch der einzige, der durch modernste Technik wieder eröffnet wurde, nachdem er einmal geschlossen war. Der Fernsehturm steht also für Tradition und Innovation - so sehen wir auch den SWR", so Intendant Boudgoust. Oberbürgermeister Kuhn sagte: "Dies ist ein Tag der Freude für Stuttgart und für mich ganz persönlich. Dass wir es schaffen, den Turm sicher und im neuen Glanz wiederzueröffnen, daran hatte ich keinen Zweifel. Mein Dank gilt allen, die unermüdlich daran mitgewirkt haben: dem SWR, dem Gemeinderat, der eine finanzielle Unterstützung bewilligt hat, unseren städtischen Experten in den Ämtern."

Sanierungskosten tragen SWR und Stadt Stuttgart

Fast drei Jahre lang konnten Besucher den Stuttgarter Fernsehturm nicht besichtigen. Kurz vor Ostern 2013 hatte die Stadt Stuttgart den Turm aus Brandschutzgründen geschlossen. Anschließend wurde der Fernsehturm für insgesamt rund 1,8 Millionen Euro umgebaut und der Brandschutz verbessert. Unter anderem wurden Strom- und Sendekabel im Inneren des Turmes feuerfest ummantelt. Die Stadt Stuttgart beteiligte sich mit rund 600.000 Euro an den Kosten des Umbaus.

Seit Samstag dürfen wieder Besucher auf die Aussichtsplattform

Besucher können den Fernsehturm seit Samstag wieder besichtigen und die Aussicht von der Besucherplattform in 150 Metern Höhe genießen: pünktlich zum 60. Geburtstag, denn den feiert der Stuttgarter Fernsehturm schon eine Woche später am 5. Februar.

Mehr Angebote fürs Publikum

Im Zuge der Baumaßnahmen zum Brandschutz sind auch die Angebote für die Besucher erweitert worden. Der Eingangsbereich des Fernsehturms wurde komplett umgestaltet. Die Tickets für den Turmbesuch gibt es nun im neuen Shop, außerdem können die Besucher dort den Fernsehturm in verschiedenen Variationen als Souvenir erstehen. Das flexible neue Preissystem punktet mit einem besonderen Angebot für Turmliebhaber. So gibt es etwa eine Jahreskarte für 25 Euro (Erwachsene) und 14 Euro (Kinder). Die gesamte Übersicht über Eintrittspreise und Öffnungszeiten sind im Internet unter www.fernsehturm-stuttgart.de zu finden.

Das Restaurant "Leonhardts" am Fuß des Fernsehturms, benannt nach dem Bauingenieur Fritz Leonhardt, hat bereits seit September 2015 wieder geöffnet. Betreiber ist Fabian Baur, Chef der "Alten Kanzlei" am Stuttgarter Schlossplatz. Er wird auch das Panorama Café im Turmkorb betreiben, das am 30. Januar öffnet.

Aktuell in Baden-Württemberg