Bitte warten...

Daimler meldet Verkaufsrekord Mercedes-Benz überholt Rivalen Audi

Die VW-Abgasaffäre und die Flaute in China lassen den Autobauer Daimler kalt. Der Konzern meldet das fünfte Rekordjahr in Folge - und verkauft erstmals mehr Autos als Audi.

Fertigungshalle des Automobilherstellers Mercedes-Benz im Daimler Konzern in Sindelfingen

Absatz bei Daimler auf Rekordhoch (Archivbild)

Es läuft mehr als gut für den Autobauer Daimler. Der Stuttgarter Konzern konnte 2015 weltweit knapp zwei Millionen Autos verkaufen, ein Plus von mehr als 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit verkaufte Mercedes gut 70.000 Autos mehr als Audi.

C-Klasse und SUV Verkaufsschlager

Vor allem sportliche Geländewagen (SUV) und Kompaktwagen kamen bei den Kunden im vergangenen Jahr gut an. Daimlers Verkaufsschlager war dabei die kompakte C-Klasse mit fast 444.000 verkauften Autos - ein Plus von mehr als 40 Prozent. Den SUV-Absatz steigerte der Konzern um mehr als 26 Prozent auf rund 526.000 Fahrzeuge.

China-Absatz verzeichnet höchste Steigerungsrate

In Europa legten die Verkaufszahlen der Marke Mercedes-Benz um 10,5 Prozent zu, in den USA lediglich um 3,8 Prozent. In China dagegen betrug das Verkaufsplus fast 33 Prozent. Die Volksrepublik China hat damit die USA als bislang größten und wichtigsten Absatzmarkt für Daimler abgelöst. Dabei waren gerade die Modelle speziell für den chinesischen Markt beliebt, die auch in China selbst hergestellt werden. Das sind etwa die Langversionen der C- und E-Klasse aber auch die Geländewagenmodelle.

Daimler zeigt sich auch für 2016 optimistisch

Trotz der sich abzeichnenden wirtschaftlichen Abkühlung in China zeigt man sich bei Daimler zuversichtlich, dass sich der Autoabsatz dort weiter gut entwickeln wird. Das Händlernetz in China soll jedenfalls weiter ausgebaut werden. 500 sind es derzeit, fast jede Woche soll nun noch ein weiterer Händler hinzukommen. Auch ansonsten gibt man sich bei Daimler mit Blick auf 2016 optimistisch. Große Hoffnungen setzt Daimler beispielsweise auf die neue E-Klasse, die in der kommenden Woche auf der Auto-Show in Detroit in den USA Premiere feiert.

Aktuell in Baden-Württemberg