Bitte warten...

Skispringen/Vierschanzentournee Innsbruck - Leyhe und Wank sicher qualifiziert

Wieder ein starker Auftritt des Hinterzarten-Duos bei der Vierschanzentournee: Stephan Leyhe und Andreas Wank qualifizierten sich sicher für das Springen in Innsbruck. Ganz vorne landete ein Österreicher.

Skispringer Andreas Wank in Innsbruck

Starker Auftritt in Innsbruck: Andreas Wank

Leyhe kam bei der Qualifikation am Samstag auf der Bergisel-Schanze auf 127,5 Meter und belegte damit den achten Platz. Andreas Wank (beide Hinzerzarten) flog 123,0 Meter und wurde 19.

Bester der Qualifikation war der Österreicher Michael Hayböck. Severin Freund (Rastbüchl) kam auf den sechsten Platz, Richard Freitag (Aue) wurde Siebter. Auch Andreas Wellinger (Ruhpolding), Karl Geiger (Oberstdorf) und Michael Neumayer (Oberstdorf) qualifizierten sich für das Springen am Sonntag (14.00 Uhr).

"Es ist geil, in diesen Kessel hier zu springen", sagte Leyhe. In den K.o.-Duellen am Sonntag muss der Schwarzwälder gegen den Österreicher Florian Altenburger antreten, Wank trifft auf den Polen Maciej Kot und Freund hat es mit Denis Kornilow (Russland) zu tun.

Prevc verzichtet auf die Quali

Der Gesamtführende Peter Prevc aus Slowenien hatte auf einen Start in der Qualifikation für das dritte Springen der 64. Vierschanzentournee verzichtet. Der 23-Jährige begnügte sich einen Tag nach seinem Sieg in Garmisch-Partenkirchen mit zwei guten Trainingssprüngen.

In der Gesamtwertung führt Prevc mit 572,6 Punkten vor Freund (564,0) und Hayböck (551,5). Wank liegt auf Rang zehn (496,3), Leyhe ist 14. (485,3).

Logos von Twitter, Facebook und Instagram auf einem Smartphone

Folgen Sie uns!

Aktuell in Baden-Württemberg