Bitte warten...

Sigurdsson kommt vom FC Barcelona Löwen regeln die Nachfolge von Gensheimer

Die Rhein-Neckar Löwen haben einen Nachfolger für den scheidenden Kapitän Uwe Gensheimer verpflichtet: Vom FC Barcelona wechselt Gudjon Valur Sigurdsson nach Nordbaden.

Sigurdsson, Rhein-Neckar Löwen

Demnächst wieder bei den Löwen: Gudjon Valur Sigurdsson

Die Verpflichtung des 36-jährigen isländischen Flügelspielers gab der Tabellenführer der Handball-Bundesliga am Montag bekannt. Vor seinem Engagement bei dem Champions-League-Sieger aus Spanien trug Sigurdsson schon einmal das Löwen-Trikot, der Isländer war zudem bereits für TuSEM Essen, den VfL Gummersbach und den THW Kiel aktiv. Bei dem Klub aus Mannheim unterschrieb der Routinier einen Zweijahresvertrag mit der Option für eine weitere Spielzeit.

"Die Rhein-Neckar Löwen haben sich seit meinem Abschied vor vier Jahren unglaublich entwickelt", sagte Sigurdsson. "Die Mannschaft gehört zu den Spitzenclubs in Europa und wird auch in Zukunft um alle Titel mitspielen." Löwen-Trainer Nikolaj Jacobsen bezeichnete Sigurdsson als einen "der weltbesten Spieler auf seiner Position". Mit seiner Erfahrung werde der Isländer "ein ganz wichtiger Spieler für unsere junge Mannschaft".

Für den Löwen-Manager ist "kein besserer Spieler vorstellbar"

Löwen-Manager Lars Lamadé erklärte: "Natürlich war es nicht einfach, einen Nachfolger für unseren Kapitän Uwe Gensheimer zu bekommen." Doch die Verantwortlichen seien "fest davon überzeugt, eine erstklassige Lösung" gefunden zu haben. "Wir hätten uns wirklich keinen besseren Spieler vorstellen können", sagte Lamadé.

Der 29-jährige Linksaußen Gensheimer spielt in der nächsten Saison für Paris St. Germain. Derzeit ist er verletzt und fehlt bei der anstehenden Europameisterschaft in Polen.

Logos von Twitter, Facebook und Instagram auf einem Smartphone

Folgen Sie uns!

Aktuell in Baden-Württemberg