Bitte warten...

Schwarzer Tag auf Baden-Württembergs Straßen Viele Verletzte und zwei tote Kinder

Am Freitag kam es in Baden-Württemberg zu mehreren schweren Unfällen. Oft waren glatte Straßen die Ursache. Bei einem Unfall auf der B500 kamen zwei Kinder ums Leben.

Ein Serienunfall mit elf Fahrzeugen und fünf Verletzten hat sich am Freitagmorgen auf der B 28 zwischen Tübingen und Reutlingen auf Gemarkung Kusterdingen ereignet.

Die tiefstehende Sonne führte offenbar zu einer Massenkarambolage auf der B28

Bei einem Verkehrsunfall auf der B500 zwischen Altglashütten und Fischbach (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) sind zwei fünfjährige Kinder getötet und zwei Erwachsene verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war ihr Wagen auf schneebedeckter Fahrbahn in einer Kurve ins Schleudern gekommen und gegen einen entgegenkommenden Holzlaster geprallt.

Zwölf Fahrzeuge waren in einen Verkehrsunfall auf der B28 bei Kusterdingen (Kreis Tübingen) verwickelt. Zwei Autofahrer hatten abbremsen müssen, da sie von der Sonne geblendet wurden - zwei nachfolgende Autos fuhren auf. In der Folge übersahen weitere Autos die Unfallstelle und kollidierten mit den Unfallfahrzeugen oder der Leitplanke. Unter den sechs Verletzten ist auch ein acht Monate altes Kind.

Kollision auf vereister Brücke

Auf der B36 kam es am Freitag zu mehreren Glatteis-Unfällen. Zwei Autofahrerinnen erlitten bei Philippsburg (Kreis Karlsruhe) schwere Verletzungen. Eine der Frauen hatte auf einer vereisten Brücke die Kontrolle über ihr Auto verloren und war mit dem entgegenkommenden Fahrzeug kollidiert.

Ebenfalls schwer verletzt wurde eine 27-Jährige bei Heidenheim an der Brenz. Ihr Auto stieß an einer Unfallstelle mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Zuvor war an der Stelle ein Auto mit Sommerreifen gegen einen Baum gefahren.

Mit Gefahrgut überschlagen

Bei Hinterzarten (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) überschlug sich ein Gefahrguttransporter, der 700 Kilogramm gepressten Sauerstoff geladen hatte. Der Fahrer war zu schnell unterwegs gewesen und wurde bei dem Unfall verletzt. Die Feuerwehr konnte den Sauerstoff kontrolliert ablassen.

Auch in der Pfalz sorgte die Glätte für Unfälle: In Frankenthal stürzte ein Motorroller-Fahrer und wurde mit einer schweren Beinverletzung in ein Krankenhaus eingeliefert. In der Südpfalz bei Lustadt verlor ein Autofahrer durch Glatteis die Kontrolle über sein Fahrzeug und landete im Straßengraben.

Logos von Twitter, Facebook und Instagram auf einem Smartphone

Folgen Sie uns!

Aktuell in Baden-Württemberg