Bitte warten...

Personalplanungen beim VfB Großes Stühlerücken im Scouting?

Es fehlt das große Geld für neue Spieler, deshalb ist für den VfB Stuttgart das Scouting enorm wichtig. Dort wird jetzt ganz offenbar umgeplant - prominente Namen stehen zur Debatte.

Ralf Becker, Rainer Adrion, Robin Dutt schauen beim Training des VfB zu.

Ralf Becker, Rainer Adrion und Robin Dutt (v.l.n.r.) - die Zeichen stehen auf Trennung (Archivbild)

Der VfB Stuttgart und Chefscout Ralf Becker gehen künftig getrennte Wege. Nach Informationen der "Stuttgarter Nachrichten" (Mittwochsausgabe) steht die Trennung fest. Nachfolger soll demnach der frühere Trainer von 1860 München, Alexander Schmidt, werden. Schmidt war im vergangenen Sommer zum VfB gekommen.

Ungewiss soll auch die Zukunft von Rainer Adrion sein. Der sportliche Leiter des U-16 bis U-23-Nachwuchses ist nach Informationen des Blattes in ein Kompetenzgerangel im Nachwuchsleistungszentrum verstrickt. Künftig soll es dort nur noch einen Verantwortlichen geben. Auf Nachfrage des SWR wollte sich der VfB nicht zu den Personalien äußern.

Bereits am Montag war bekannt geworden, dass Ex-Nationalspieler zukünftig eine beratende Funktion bei den Schwaben übernehmen soll. Unter anderem auch im Bereich der Spielerverpflichtungen.

Logos von Twitter, Facebook und Instagram auf einem Smartphone

Folgen Sie uns!

Aktuell in Baden-Württemberg