Bitte warten...

Ohne Helm auf Seebuck-Piste Siebenjährige nach Skiunfall stabil

Nach dem schweren Skiunfall am Feldberg ist der Zustand des siebenjährigen Mädchens laut Polizei stabil. Es war auf der Seebuck-Piste mit einem elfjährigen Jungen zusammengestoßen.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

1:10 min | Fr, 19.2.2016 | 18:00 Uhr | SWR Fernsehen BW

Mehr Info

Piste am Seebuck

Erneut schwerer Skiunfall auf dem Feldberg

Auf dem Feldberg im Schwarzwald kam es zu einem zweiten schweren Unfall. Zwei Kinder prallten am Donnerstagnachmittag auf der Piste am Seebuck zusammen - das ist die gleiche Piste, auf der zwei Erwachsene tödlich verunglückten.

Bei dem Zusammenstoß wurde das Mädchen, das keinen Helm trug, so schwer verletzt, dass es mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik gebracht werden musste. Der elfjährige Junge wurde nicht schwer verletzt.

Zusammenstöße nicht selten

Die Bergwacht Schwarzwald betont, dass es auf den gut besuchten Pisten öfters zu Zusammenstößen komme, wenn auch mit weniger schweren Folgen. Allein am Donnerstag musste der Helikopter zwei verletzte Skiläufer ins Krankenhaus nach Freiburg fliegen. Insgesamt hatte die Bergwacht an diesem Tag vierzehn Einsätze.

Vor vier Wochen zwei Skifahrer tödlich verunglückt

Erst vor vier Wochen waren zwei Skifahrer ebenfalls auf der Piste am Seebuck zusammengestoßen, dann gegen den Mast einer Schneekanone geprallt und so schwer verletzt worden, dass sie starben. Laut Bergwacht und Polizei gibt es jedoch keinen Zusammenhang zwischen den beiden Unfällen.

Aktuell in Baden-Württemberg