Bitte warten...

Lottorekord geknackt 90 Millionen gehen in den Schwarzwald

Bloß nicht neidisch werden: Sage und schreibe 90 Millionen Euro hat ein Spieler aus Baden-Württemberg im Lotto gewonnen. Der Supergewinn ist Rekord in der deutschen Lottogeschichte.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

1:03 min | Sa, 15.10.2016 | 18:00 Uhr | SWR Fernsehen BW

Mehr Info

90 Millionen Euro für Tipper aus dem Schwarzwald

Höchster Lottogewinn Deutschlands aller Zeiten

Der höchste Lottogewinn, den es jemals in Deutschland gegeben hat, geht nach Baden-Württemberg: Ein Tipper aus dem Schwarzwald hat im Eurojackpot 90 Millionen Euro gewonnen.

Der Eurojackpot ist geknackt und Deutschland hat einen neuen Lotto-Millionär der Superlative: Noch nie hat ein einzelner Spieler in Deutschland eine so hohe Summe gewonnen. Gemeldet hat sich der Glückspilz noch nicht, wie Lotto Baden-Württemberg am Samstag mitteilte. "Ich kann nicht ausschließen, dass er noch gar nichts davon weiß", sagte ein Sprecher. Der Tipper aus dem Schwarzwald habe den Schein erst am Freitag - dem letzten möglichen Tag - abgegeben. Insgesamt setzte er 20 Euro ein.

Die Zahlen 7-10-25-39-42 plus die zwei Zusatzzahlen 3 und 6 machten ihn zum Multimillionär. Die Tippfelder kreuzte der Spieler demnach selbst an - statt sich die Zahlen beim sogenannten Quicktipp vorgeben zu lassen. Nach Angaben des Lotto-Sprechers hat der Gewinner, dessen Identität die Lotto-Gesellschaft üblicherweise nicht preisgibt, drei Jahre Zeit, sich zu melden. Das Geld wird dann überwiesen - steuerfrei.

Bisheriger Rekord: 84,8 Millionen

Auch der bisherige Rekord für alle 17 Teilnehmerländer im Eurojackpot mit 90 Millionen Euro aus dem Jahr 2015 ist eingestellt. Gewinner war damals ein Tipper aus Tschechien. Den Rekord für Deutschland hielt bislang ein Spieler aus Nordhessen. Der Angestellte hatte sich Anfang August 2016 einen Megagewinn von 84,8 Millionen Euro gesichert.

Acht weitere Tipper - davon fünf aus Deutschland - hatten am Freitagabend fünf Richtige und eine korrekte Zusatzzahl: Sie bekommen jeweils rund 2,8 Millionen Euro. Diese deutschen Gewinner kommen aus Bayern (zwei Mal), Baden-Württemberg, Hessen und Sachsen.

Das Geld war lang im Topf

Die neuen Zahlen waren in Helsinki gezogen worden. Zehn Ziehungen hintereinander war der Jackpot zuvor nicht geknackt worden und so auf die Höchstsumme angewachsen.

Beim Eurojackpot liegt die Gewinnwahrscheinlichkeit für Hauptgewinn bei 1 zu 95 Millionen. Für den Jackpot müssen 5 aus 50 sowie 2 aus 10 Zahlen richtig getippt werden. Die Chance für sechs Richtige plus Superzahl im klassischen "6 aus 49" ist noch geringer - sie liegt bei 1 zu 140 Millionen.

Teilnehmen könnten beim Eurojackpot nach Angaben der Veranstalter theoretisch rund 269 Millionen Spieler in 17 Nationen - vorausgesetzt sie sind mindestens 18, in manchen Ländern 21 Jahre alt.

Aktuell in Baden-Württemberg