Bitte warten...

Langlauf | Tour de Ski Böhler und Ringwald stark im Sprint

Die deutschen Langläuferinnen präsentieren sich bei der Tour de Ski weiter in guter Form. Beim Sprint in Toblach holte sich Stefanie Böhler Rang neun. Auch Sandra Ringwald lief stark.

Stefanie Böhler

Stark in Toblach: Stefanie Böhler

Direkt hinter der ebenfalls überzeugenden Denise Herrmann (Oberwiesenthal) kam Stefanie Böhler (Ibach) am Freitag auf Rang neun. Im Ziel des Freistil-Rennens über 5 Kilometer hatte die Schwarzwälderin 20,5 Sekunden Rückstand auf Überraschungssiegerin Jessica Diggins aus den USA. Durch Diggins' ersten Weltcup-Erfolg kommt die Siegerin in einem Distanz-Rennen erstmals in dieser Saison nicht aus Norwegen.

Die Gesamtführende der Tour de Ski, Ingvild Flugstadt Östberg, landete diesmal auf Platz drei (+1,5 Sekunden), baute damit allerdings ihren Vorsprung auf die nur fünftplatzierte Topfavoritin Therese Johaug (beide Norwegen/+9,6) wieder leicht aus.

Ringwald weiter Zwölfte im Gesamtklassement

Im deutschen Team überzeugte neben Herrmann und Böhler auch Sandra Ringwald mit Platz 19 (+34,2). Die Schonacherin bleibt damit im Gesamtklassement als Zwölfte beste Deutsche.

Am Wochenende geht die Tour de Ski im italienischen Val di Fiemme zu Ende. Nach dem Massenstart-Wettbewerb am Samstag (14.30 Uhr) steht am Sonntag der traditionelle Schlussanstieg auf die Alpe Cermis auf dem Plan.

Logos von Twitter, Facebook und Instagram auf einem Smartphone

Folgen Sie uns!

Aktuell in Baden-Württemberg