Bitte warten...

Digitales Lernen "Learntec" in der Messe Karlsruhe

Wie kann man Wissen mit neuen Medien vermitteln? Wie lässt sich das Handy zum Lernen einer Fremdsprache nutzen? Solche Fragen beantwortet die "Learntec" seit Dienstag in der Messe Karlsruhe.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

1:11 min | Di, 26.1.2016 | 18:00 Uhr | SWR Fernsehen BW

Mehr Info

"Learntec" in Karlsruhe

Schluss mit den schnöden Büchern

Eine der größten Messen für digitales Lernen - die "Learntec" - hat in Karlsruhe begonnen. Diesmal steht das mobile Lernen mit Hilfe von Apps im Vordergrund.

Sie gilt als eine der größten Fachmessen für digitales Lernen. In diesem Jahr geht es bei der "Learntec" unter anderem um die neusten Entwicklungen beim mobilen Lernen. Dazu gehören beispielsweise Apps für das Smartphone oder das Tablet, die das Lernen einer Fremdsprache erleichtern.

Ein weiterer Schwerpunkt ist das Thema "Industrie 4.0" - dabei geht es darum, wie Maschinen und Geräte miteinander vernetzt werden und wie Unternehmen dadurch ihre Mitarbeiter besser weiterbilden können. Ein Kongress auf der Messe beschäftigt sich unter anderem mit der Frage, ob wir in Zukunft eher individuell oder gemeinsam lernen.

Schule im digitalen Lern-Zeitalter

Zum dritten Mal gibt es auf der Messe auch wieder den Bereich school@LEARNTEC, in dem sich alles um die Schule der Zukunft, also auch um die Ausstattung der Schulen mit digitaler Technik dreht. Insgesamt zeigen auf der "Learntec" rund 240 Aussteller ihre Produkte und Angebote. Die Veranstalter der Fachmesse erwarten in den drei Tagen bis Donnerstag mehr als 7.000 Besucher in der Messe Karlsruhe.

Aktuell in Baden-Württemberg