Bitte warten...

Nach Amokalarm in Bad Friedrichshall Wer hat Alarm ausgelöst?

Nach dem Amokalarm am Freitag an einer Schule in Bad Friedrichshall dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei an. Ein Unbekannter hat wohl den Alarmknopf gedrückt.

Die Eltern warten auf ihre Kinder

Die Eltern warten auf ihre Kinder

Laut Polizei gab es im Vorfeld keinen Anruf oder eine andere Drohung. Nach bisherigen Erkenntnissen sei davon auszugehen, dass ein bislang Unbekannter einen der Alarmknöpfe im Containergebäude der Bad Friedrichshaller Schule gedrückt und den Alarm ausgelöst hat. Ein konkreter Tatverdacht bestehe derzeit noch nicht. Das Containergebäude werde als Unterrichtsgebäude genutzt.

So lief es ab

Rund 600 Schüler wurden am Freitag vorsorglich in Sicherheit gebracht. Über 240 Sicherheits- und Rettungskräfte waren im Einsatz. Spezialkräfte der Polizei waren schon kurz nach dem Alarm vor Ort. Sie brachten die Schüler nach und nach klassenweise nach draußen und lotsten sie in Richtung Feuerwehr. Die Haupt- und Werkrealschule wurde abgesperrt und die Zimmer von der Polizei durchsucht.

Psychologische Betreuung

Die Schule mit Polizeiauto im Vordergrund

Die Haupt- und Realschule in Bad Friedrichshall

Bei der Feuerwehr wurde eine Anlaufstelle für Eltern eingerichtet, wo sie ihre Kinder in Empfang nehmen konnten. Dort wurden die Schüler auch von Notfallseelsorgern psychologisch betreut. Sowohl für die Schüler als auch für die Eltern war die Zeit bis zur Entwarnung am Freitagmittag schwierig: "Ich habe es von meinem Sohn erfahren. Er schrieb über WhatsApp, da seien zwei Polizisten, die sagten, sie sollten die Tür verschließen, es sei Amok-Alarm. Da ist man kurz geschockt, wenn man nicht weiß, was los ist."

Schüler beschrieben die Situation folgendermaßen: "Wir haben uns alle unter die Tische gesetzt und haben gewartet, bis die Polizei wieder rein kommt. Jeder hat sich an jeden ran gekuschelt und wir haben versucht, uns zu beruhigen."

"Ich habe am ganzen Leib gezittert"

Auch Bürgermeister Timo Frey war vor Ort und sagte dem SWR Studio Heilbronn: "Ich habe am ganzen Leib gezittert. Als ich von der Meldung erfahren habe, bin natürlich sofort vor Ort gekommen, so schnell es ging und dann hat es sich Gott sei Dank als Fehlalarm herausgestellt."

Die Straße war für den Autoverkehr gesperrt. Polizei- und Feuerwehrautos sowie Krankenwagen waren rund um das Schulgelände positioniert.

1/1

Amokalarm an Schule in Bad Friedrichshall-Kochendorf

In Detailansicht öffnen

Polizisten mit Maschinenpistolen

Polizisten mit Maschinenpistolen

Die Haupt- und Realschule in Bad Friedrichshall

Die Schüler werden nach draußen gebracht

Die Eltern warten auf ihre Kinder

Amokalarm an Schule war Fehlalarm

Die Polizei holte die Schüler aus den Schulgebäuden

Aktuell in Baden-Württemberg