Bitte warten...

Lotto-Jackpot nach Heilbronn Tipper sahnt 13,5 Millionen Euro ab

Und wieder einer aus dem Südwesten: Dieses Mal gehen 13,5 Millionen Euro nach Heilbronn. Ein Tipper aus der Käthchenstadt hat am Samstag den Lotto-Jackpot geknackt.

Lottoschein

Heilbronner gewinnt Lotto-Jackpot (Symbolbild)

Nach dem 90 Millionen-Euro-Gewinn eines Schwarzwälders am Freitag in der europäischen Lotterie "Eurojackpot" hat nun ein Tipper aus Heilbronn bei der Samstagsziehung Glück gehabt.

Plus Superzahl

Er hatte beim Spiel "6 aus 49" als bundesweit einziger Lotto-Spieler alle sechs Zahlen und die Superzahl richtig. Das teilte Lotto Baden-Württemberg am Montag mit.

Alles richtig gemacht

Der Glückspilz aus Heilbronn kreuzte für die Ziehung am vergangenen Samstag im Vorfeld die sechs Gewinnzahlen 7, 13, 19, 29, 38 und 41 richtig an. Auch die passende Superzahl 9 war auf seinem Spielschein aufgedruckt. Die Wahrscheinlichkeit dafür lag bei rund eins zu 140 Millionen, hieß es in der Mitteilung. Bundesweit war er mit dieser Kombination der Einzige. Ganz genau hat der Gewinner 13.568.089,40 Euro abgesahnt.

Gewinner noch nicht bekannt

Wer der Glückliche ist, ist den Angaben zufolge noch nicht bekannt. Der Tipper gab seinen Spielschein in einer Annahmestelle im Heilbronner Stadtgebiet ab. Der Spieleinsatz lag bei fünf Euro. Erst am Freitag hatte ein Spieler aus dem Schwarzwald den Eurojackpot geknackt und damit rund 90 Millionen Euro abgeräumt. Auch er oder sie ist noch nicht bekannt.

Der Jackpot vom Samstag war der 14. baden-württembergische Millionengewinn des Jahres. Darüber hinaus gingen knapp 2,8 Millionen Euro an einen Eurojackpot-Spieler aus dem Kreis Karlsruhe. Im Mai gingen über vier Millionen Euro nach Schwäbisch Hall. Ende des vergangenen Jahres hatte ein Mann aus dem Raum Heilbronn rund 33 Millionen Euro im Lotto-Jackpot gewonnen.

Aktuell in Baden-Württemberg