Bitte warten...

Friedliche Demonstration in Öhringen Fremdenfeindlichkeit unerwünscht

Die Demonstration gegen Fremdenfeindlichkeit in Öhringen am Samstag war friedlich. Laut Polizei waren rund 450 Menschen dabei und rund 100 Gegendemonstranten.

Menschen mit Bannern und Plakaten gegen Rechts

Fremde sind in Öhringen willkommen

Die Demonstranten waren dem Aufruf des Öhringer "Bündnis für Demokratie und Menschlichkeit" gefolgt. Zu dem gehören unter anderem Kirchen, Parteien und Gewerkschaften. Zeitgleich versammelten sich wenige Meter entfernt rund 100 Gegner der deutschen Asylpolitik.

Reibungsloser Ablauf

Rund 100 Einsatzkräfte aus dem Bereich des Polizeipräsidiums Heilbronn, von der Bereitschaftspolizei Bruchsal und dem Antikonfliktteam waren vor Ort, um für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen.

1/1

Eindrücke der Demo am Samstag

In Detailansicht öffnen

Rund 450 Menschen gegen Fremdenfeindlichkeit

Rund 450 Menschen gegen Fremdenfeindlichkeit

Öhringen ist offen für alle

Fremdenfeindlichkeit ist in Öhringen nicht erwünscht

Fremde sind in Öhringen willkommen

Aktuell in Baden-Württemberg