Bitte warten...

Großeinsatz in Stühlingen Toter bei Brand in Munitions-Lagerraum

Bei einem Brand in Stühlingen bei Waldshut ist am Montagabend ein Mann ums Leben gekommen. Um wen es sich handelt ist noch unklar. Ein Lager für Jagdmunition hatte gebrannt.

Kriminaltechniker suchen seit Dienstagmorgen nach Hinweisen zur möglichen Brandursache. Das Feuer war am Montagabend im Erdgeschoss einer ehemaligen Schraubenfabrik ausgebrochen. Darin befanden sich die Lagerräume einer Firma für Jagdzubehör und Munition. Bei den Löscharbeiten fanden Feuerwehrmänner die teilweise verbrannte Leiche eines Mannes. Ob es sich dabei um den Geschäftsführer handelt ist noch unklar. Eine Obduktion soll nun die Identität des Mannes klären. Ein Gewaltverbrechen sei jedoch eher unwahrscheinlich, so die Polizei.


Gegen 19.00 Uhr am Montagabend gingen bei der Polizei mehrere Meldungen von Bürgern ein, die Rauch und Feuer gesehen hatten. Die Feuerwehr hatte es vor Ort mit erschwerten Bedingungen zu tun, weil es bei den Löscharbeiten zu kleineren Explosionen kam. Die Einsatzkräfte drangen mit schwerem Atemschutz in die kleine Firma vor. Unklar ist bislang auch die Ursache für den Brand. Weitere Menschen hatten sich nicht in dem Gebäude befunden. Die Polizei hat das Gebäude beschlagnahmt und weitere Ermittlungen eingeleitet.

Logos von Twitter, Facebook und Instagram auf einem Smartphone

Folgen Sie uns!

Aktuell in Baden-Württemberg