Bitte warten...

Von Horb an den Bodensee Zeitler wird Oberbürgermeister von Überlingen

Jan Zeitler wird neuer Oberbürgermeister von Überlingen. Der 46-Jährige erhielt im zweiten Wahlgang am Sonntag gut 50 Prozent der Stimmen. Jetzt will er Frieden in der Stadt.

Jan Zeitler

Jan Zeitler wird der neue Oberbürgermeister von Überlingen.

Zeitler ist derzeit noch Bürgermeister von Horb. Gegenüber dem SWR sagte der künftige Oberbürgermeister von Überlingen (Bodenseekreis), es sei ein Vertrauensbeweis der Bürgerinnen und Bürger, dass er im zweiten Wahlgang die absolute Mehrheit der Stimmen erhalten habe. Als erste wichtige Aufgaben nannte Zeitler außer dem Großprojekt "Landesgartenschau 2020" auch den Schulcampus, die Feuerwehr und bezahlbaren Wohnraum. Amtsantritt für Jan Zeitler in Überlingen ist der Februar 2017.

Ehefrau soll Geschäftsführerin der LaGa werden

Jan Zeitler mit seiner Frau, glücklich nach dem Wahlerfolg

Jan Zeitler mit seiner Frau: glücklich nach dem Wahlerfolg

Im Hinblick auf die massiven Bürgerproteste gegen die geplante Landesgartenschau sagte der 46-Jährige im SWR, er werde bemüht sein, die Bürger aktiv in die Planung einzubeziehen und die Informationspolitik zu verbessern. Den Wechsel seiner Ehefrau in die Geschäftsführung der Betreibergesellschaft der Landesgartenschau sieht Jan Zeitler nicht als problematisch an. Es werde "eine kommunalrechtlich saubere Lösung geben", sagte er.

Amtsinhaberin erhält nur 12 Prozent

Im zweiten Wahldurchgang am vergangenen Sonntag in Überlingen erhielt nach dem vorläufigen Gesamtergebnis der Politik- und Verwaltungswissenschaftler Klaus Kirchmann (50, parteilos) mit 37,83 Prozent die zweitmeisten Stimmen. Die bisherige Amtsinhaberin Sabine Becker (51, parteilos) kam auf nur 12,11 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag im zweiten Wahldurchgang bei 58,54 Prozent.

Platanenallee in Überlingen am Bodenseeufer

Platanenallee in Überlingen am Bodensee

Im ersten Wahlgang Anfang November hatte keiner der Kandidaten die notwendige absolute Mehrheit der Stimmen erhalten. Zeitler erreichte damals 44,3 Prozent.

Streit um Platanenallee

Die bisherige Oberbürgermeisterin Becker profitierte offenbar nicht von ihrem Amtsbonus. Sie sagte nach der verlorenen Wahl dem SWR, sie habe sich zu wenig unters Volk gemischt. Darüber hinaus habe sie unterschätzt, wie stark der Streit um die Platanenallee die Bevölkerung polarisiert habe. In Überlingen sollen für die Landesgartenschau 2020 mehr als einhundert alte Platanen gefällt werden.

Die Stadt Überlingen
hat knapp 23.000 Einwohner und ist die zweitgrößte Stadt im Bodenseekreis. Die einstige Freie Reichsstadt ist seit 1993 Große Kreisstadt. Den Zuschlag für die Landesgartenschau 2020 erhielt Überlingen 2010. Bei einem Bürgerentscheid waren knapp 60 Prozent der Stimmen für die Schau, beteiligt hatten sich knapp 52 Prozent der Wahlberechtigten.

Aktuell in Baden-Württemberg