Bitte warten...

In der Nacht in Schwendi Mann bei Wohnhausbrand gestorben

Bei einem Wohnhausbrand in Schwendi (Kreis Biberach) ist am Montagmorgen ein Mann gestorben, ein weiterer Mann wurde schwer verletzt. Jetzt wurden zusätzliche Details bekannt.

Flammen schlagen aus einem Bauernhof, im Vordergrund löschen Feuerwehrleute

In den Flammen ist ein Mann ums Leben gekommen.

Bei dem Toten handelt es sich um den 68-jährigen Hausbewohner. Ihn fanden Einsatzkräfte der Feuerwehr leblos hinter der Eingangstüre. Einen weiteren Bewohner, einen 74-jährigen Mann, retteten sie aus dem Schlafzimmer im Obergeschoss. Er erlitt eine schwere Rauchgasvergiftung und kam ins Krankenhaus.

100 Feuerwehrleute im Einsatz

Das Feuer war am frühen Morgen aus noch ungeklärter Ursache in dem Wohnhaus in Schwendi-Bußmannshausen ausgebrochen. Ein Nachbar hatte die Feuerwehr alarmiert. Das Gebäude brannte vollständig ab, der Schaden wird auf 300.000 Euro geschätzt. Rund 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Nacht. Weißer Rauch steigt aus einer Brandruine auf.

100 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Brandausbruch in der Nacht

Der Alarm war um 3.30 Uhr bei der Feuerwehr eingegangen. Das Feuer ist inzwischen gelöscht, die Flammen zerstörten das Wohnhaus auf dem landwirtschaftlichen Anwesen komplett.

Aktuell in Baden-Württemberg