Bitte warten...

SENDETERMIN So, 6.10.2013 | 8:30 Uhr | SWR2

SWR2 Wissen: Aula Dollarzeichen im Auge

Über die Ökonomisierung der Gesellschaft

Von Matthias Burchardt

Um das Audio abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.
geld

Reich und glücklich?

Das Fernsehen verspricht mit seinen Castingshows den Mythos vom schnellen Aufstieg zum Superstar, der keine Geldsorgen mehr hat; das Fernsehen suggeriert in den inflationären Quizsendungen, Wissen habe mit enzyklopädischem Wissen zu tun, das in der Wissensgesellschaft ungeahnte Wettbewerbsvorteile verschafft. Und in anderen Formaten des Privatfernsehens darf man sich als Zuschauer lustig machen über die Verlierer der Gesellschaft, was sich auf reale Entsolidarisierungstendenzen bezieht. Der Erziehungswissenschaftler Matthias Burchardt von der PH Ludwigsburg nimmt Fernsehformate kritisch unter die Lupe und zeigt, wie sie die Ökonomisierung der Gesellschaft widerspiegeln.

* Zum Autor:
Matthias Burchardt lehrt am Institut der Erziehungswissenschaft an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Seine Schwerpunkte sind: Allgemeine Pädagogik, Anthropologie, Archäologie des Zeitgenössischen.

Buch:
- Ja? Nein? … Jein. Kompass für den alltäglichen Gewissenskonflikt. (zus. mit Nora Hespers und Andrea Meyer). Kiwi-Paperback. 2012.

Sendung vom

So, 6.10.2013 | 8:30 Uhr

SWR2

Logos von Twitter, Facebook und Instagram auf einem Smartphone

Folgen Sie uns!

Aktuell in Baden-Württemberg