Bitte warten...

Auszeichnung in Staufen Huchel-Preis geht an Lyrikerin Köhler

Die Lyrikerin Barbara Köhler bekommt in diesem Jahr den mit 10.000 Euro dotierten Peter-Huchel-Preis. Sie erhält ihn für ihre lyrische Aufarbeitung eines Aufenthalts in Istanbul.

Barbara Köhler

Barbara Köhler bei einer Lesung 2009

Die Jury hob in ihrer Begründung hervor, Barbara Köhler sei eine "Liebeserklärung an eine Stadt gelungen, die ihr immer zugleich fremd und vertraut bleibt".

Die in Duisburg lebende Dichterin erhält den Preis für ihren Gedichtband "Istanbul, zusehends", der 2015 im Verlag Lilienfeld erschienen ist. Der Bild- und Gedichtband entstand nach einem Aufenthalt Köhlers in Istanbul 2014. In einem Gedicht verarbeitete sie ihre Erlebnisse am Taksimplatz. Dort waren wegen des Todes eines 15-Jährigen, der beim Kauf eines Brotes von einer Tränengaskartusche tödlich verletzt worden war, Unruhen ausgebrochen.

Der Preis wird vom Land Baden-Württemberg und dem Südwestrundfunk für herausragende lyrische Neuerscheinungen vergeben. Die Preisverleihung ist am dritten April, dem Geburtstag Huchels, in Staufen im Breisgau. Dort war Huchel 1981 gestorben.

Logos von Twitter, Facebook und Instagram auf einem Smartphone

Folgen Sie uns!

Aktuell in Baden-Württemberg