Bitte warten...

SENDETERMIN Do, 28.1.2016 | 22:45 Uhr | SWR Fernsehen

Frauenrechte sind Frauensache Der Kinofilm „Suffragette“ und radikaler Feminismus heute

Am 4. Februar kommt der mit Meryl Streep und Carey Mulligan hochkarätig besetzte Kinofilm „Suffragette“ über die Anfänge der britischen Frauenbewegung ins Kino. Wir sprechen mit FEMEN-Gründerin Zana Ramadani über Parallelen und Unterschiede zur aktuellen Feminismus-Debatte - auch im Hinblick auf die sexistischen Übergriffe auf Frauen in der Silvesternacht.

Die 32-jährige Migrantin mit muslimischen Wurzeln hat mit vollem Körpereinsatz für noch nicht verwirklichte Frauenrechte gekämpft und wurde dafür angefeindet, bedroht und diskriminiert. Was hat das gebracht? Sie selbst hat FEMEN inzwischen verlassen, unterstützt die Aktivistinnen aber weiterhin. Welche Frauenrechte müssen noch erkämpft werden? Welche Grundsätze geändert? Ist es mit einer Verschärfung des Sexualstrafrechts für Grapscher getan?




Bücher zum Thema

Emmeline Pankhurst
„Suffragette - Die Geschichte meines Lebens“
Aus dem Englischen übersetzt, kommentiert und mit einem Nachwort von Agnes S. Fabian und Hellmut Roemer
Gebunden, 352 Seiten
Steidl Verlag, 2016
ISBN 978-3-95829-050-1
Euro 24,--

Antonia Meiners (Hrsg.)
„Die Suffragetten“
Sie wollten wählen – und wurden ausgelacht
Gebunden, ca. 192 Seiten
Elisabeth Sandmann Verlag, 2016
ISBN 978-3-945543-13-9
Euro 19,95

Aktuell im SWR