Bitte warten...
Freistatt

SENDETERMIN Do, 25.6.2015 | 22:45 Uhr | SWR Fernsehen

Erschütternde Kindheit in den 60ern Der Kinofilm "Freistatt"

Über eine halbe Million Kinder wurden in den 1960er Jahren in staatlichen und kirchlichen Heimen gequält und ausgebeutet. Regisseur Marc Brummund hat anhand der Erinnerungen eines ehemaligen Schülers einen Kinofilm über das bittere Kapitel deutscher Nachkriegsgeschichte gedreht.

"Freistatt" erzählt die Geschichte des rebellischen 14-jährigen Wolfgang (Louis Hofmann). Gegen den Willen der Mutter wird er 1968 von Stiefvater Heinz (Uwe Bohm) in die entlegene Diakonie Freistatt gesteckt, ein Fürsorgeheim für schwer Erziehbare. Mit "nazihaften" Erziehungsmethoden und militärischem Drill und Arbeitseinsätzen sollen die Jugendlichen dort umerzogen werden.

Freistatt

Wolfgang (Louis Hofmann) mit seiner Mutter (Katharina Lorenz) und Stiefvater (Uwe Bohm).

Beim Filmfestival Max Ophüls Preis 2015 in Saarbrücken erhielt der aufwühlende und berührende Film den Publikumspreis. Neben namhaften Schauspielern wie Uwe Bohm als Stiefvater und Alexander Held als Hausvater von Freistatt hat Drehbuchautor und Regisseur Marc Brummund vielversprechende Nachwuchstalente engagiert. Louis Hofmann erhielt für seine Hauptrolle den Bayerischen Filmpreis als bester Nachwuchsdarsteller.

Bildergalerie zum Film

1/1

Freistatt | Kinostart 25.6.

Düstere Heimerziehung in der Nachkriegszeit

In Detailansicht öffnen

Sommer 1968: Wolfgang ist mit seinen 14 Jahren in der norddeutschen Kleinstatt so rebellisch, dass seine Eltern nicht mehr mit ihm klarkommen.

Sommer 1968: Wolfgang ist mit seinen 14 Jahren in der norddeutschen Kleinstatt so rebellisch, dass seine Eltern nicht mehr mit ihm klarkommen.

Gegen den Willen seiner Mutter (Katharina Lorenz) wird Wolfgang von seinem Stiefvater (Uwe Bohm) in die Diakonie "Freistatt" gesteckt.

Statt Fürsorge erfahren die Jugendlichen dort allerdings harte Zwangsarbeit im Moor.

Hausvater Brockmann (Alexander Held) erzieht die Jugendlichen um in Arbeitseinsätzen mit "nazihaften" Erziehungsmethoden und militärischem Drill

In Freistatt herrscht ein autoritäres System voller Gewalt und Unterdrückung.

Wolfgang hat es schwer, doch er will sich nicht unterkriegen lassen.

Aktuell im SWR