Kochkunst mit Vincent Klink - Sendungen

Logo "KOCH-Kunst mit Vincent Klink"

Donnerstag, 4. September 2014

Kochkunst mit Vincent Klink

Typisch Regional

18:15 - 18:45 Uhr | Ob Maultaschen, Linsen mit Spätzle, Saure Kutteln, Schupfnudeln oder Pitzauf, die regionale Küche in Baden-Württemberg bietet jede Menge Köstlichkeiten. Den heimischen Spezialitäten immer auf der Spur ist Meisterkoch Vincent Klink. Mit hervorragenden Produkten die regionale Küche in verfeinerter Form zuzubereiten ist seine Passion. In der Kochkunst bereitet er gemeinsam mit Moderatorin Evelin König seine Lieblingsgerichte Zwiebelrostbraten und Käsespätzle zu.weniger Ob Maultaschen, Linsen mit Spätzle, Saure Kutteln, Schupfnudeln oder Pitzauf, die regionale Küche in Baden-Württemberg bietet jede Menge Köstlichkeiten. Den heimischen ...mehr

Kochkunst mit Vincent Klink - Über uns

Herzlich Willkommen!

Hier kocht der Chef persönlich!
Meisterkoch Vincent Klink stellt wöchentlich zusammen mit Moderatorin Evelin König pfiffige, saisonale Rezeptideen vor, die Genießer begeistern und leicht nach zu kochen sind.
Vincent Klink und Evelin König

Vincent Klink's Werdegang

Am 29. Januar 1949 wurde Vincent Klink in Schwäbisch Gmünd als Sohn eines Tierarztes geboren.

Die Schulzeit verbrachte er in einem Kloster-Internat. Danach absolvierte er die Kochlehre bei mehreren Meistern im badischen Raum.

1974, also bereits im Alter von 25 Jahren, begann er mit Frau Elisabeth sein erstes eigenes Restaurant, das "Postillion" in Schwäbisch Gmünd.

1991 eröffnete der leidenschaftliche Koch das neugebaute Restaurant "Wielandshöhe" in Stuttgart. Neben Vincent Klink arbeiten dort 8 weitere Köche und ebenso viele Mitarbeiter kümmern sich um den Service. Für den Weineinkauf ist Frank Gluer zuständig. Daß wirklich alles funktioniert, dafür sorgt die engagierte Ehefrau Elisabeth.

Von 1986 bis zur Einstellung der Zeitschrift 1992 war Vincent Klink Herausgeber und Autor der "Rübe", einem Magazin für kulinarisch Literatur im Haffmans-Verlag, Zürich. Danach kümmerte er sich um den "Kulinarischen Almanach", der von ihm zehn Jahre lang bei Klett-Cotta betreut wurde. Seit vier Jahren beschränkt sich das Multitalent auf seine eigene Edition. Mit dem Satiriker Wiglaf Droste gibt er vierteljährlich die kulinarischen Bücher "Häuptling Eigener Herd" heraus".
Als Koch war er einer der ersten Anhänger der "Nouvelle Cuisine", auf deren Grundlagen er sich aber bald eine klassischen Küche mit schwäbischen und mediterranen Einflüssen erarbeitete.

Inzwischen verschreibt sich Vincent Klink immer stärker der Bewahrung unserer Umwelt, der Unterstützung von regionalen, ökologisch arbeitenden Bauern, Gärtnern, Tierzüchtern und Lieferanten.

Seine große Leidenschaft gehört neben der Restaurantküche seinem Garten, der Bienenzucht und dem Kochen in den beiden Sendungen "Koch-Kunst mit Vincent Klink" und "ARD-Buffet".
Vincent Klink und Evelin König

Evelin König's Werdegang

Evelin König wurde 1966 in Saulgau geboren.
Während ihres Studiums der Kulturwissenschaften, Kunstgeschichte und Germanistik in Tübingen arbeitete sie als Reporterin beim Südwestfunk in Baden-Baden und im Landesstudio Tübingen.

Nach dem Volontariat beim Südwestfunk begann ihre Karriere als Moderatorin. Sie präsentierte regelmäßig die Nachrichtensendung "Baden-Württemberg aktuell" aus Stuttgart. Für das SWR Fernsehen ist sie zudem als Reporterin und Moderatorin von Außenübertragungen und Sondersendungen unterwegs.

Seit 1998 gehört sie fest zum "ARD-Buffet"-Moderatorenteam. Dort kocht die zweifache Mutter auch regelmäßig mit Vincent Klink, dessen Rezepte sie mit großer Leidenschaft an der eigenen Familie ausprobiert.
Vincent Klink schätzt sie als Koch mit "Witz und Grips".

Sendezeiten

Kochkunst mit Vincent Klink

Freitags
16.14 Uhr
SWR Fernsehen

Donnerstag, 23.10.2014

  • zurück
  • Oktober
  • vorwärts

Hinweis zu den Rezepten

Die Rezeptesammlung der Kochkunst finden Sie auf den Internetseiten der Sendung Kaffee oder Tee.
Rezeptsuche

Rezeptsuche

Hier können Sie Rezepte suchen nach Art des Gerichts oder nach bestimmten Zutaten.

Im Programm

Die Deutsch-Syrer Faruk Al-Sibai und Jamal Alasoida leben seit Jahrzehnten hier im Südwesten, arbeiten als Unternehmer oder Maschinenbautechniker und haben mit ihren Familien einen geregelten Alltag. Doch seit Ausbruch des Krieges in Syrien dreht sich alles nur noch um eine Frage: Wie kann ich meinen Angehörigen, Freunden, Bekannten in Syrien helfen?
Die Orte der Kindheit liegen in Schutt und Asche, die Hilferufe aus der Heimat ihrer Eltern häufen sich. Faruk Al-Sibais Schwiegereltern sind alt und sitzen jetzt im Libanon fest. Es ist eine Zitterpartie, ob und wann sie endlich nach Deutschland kommen können. Jamal Alasoidas Bruder, seine Schwägerin und die drei Kinder sind als sogenannte Kontingentflüchtlinge nach Stuttgart gekommen. Ob Ausländeramt, Arzt oder Jobcenter, Jamal Alasoida muss ihnen fast täglich helfen, ihren Alltag zu bewältigen.
Doch das ist nicht alles. Faruk Al-Sibai und Jamal Alasoida haben mit anderen Syrern eine kleine Hilfsorganisation gegründet und sammeln Verbandsmaterial, Rollstühle oder Impfsets für Syrien.
Der Krieg in der fernen Heimat hat das Leben der hiesigen Deutsch-Syrer mit einem Mal dramatisch verändert.

  • Baden-Württemberg

  • Rheinland-Pfalz