Bitte warten...

Weihnachtsspezial 2016 Socke für den Nikolaustag häkeln

Bald ist Nikolaustag. Tanja Steinbach zeigt eine dekorative Nikolaussocke zum Befüllen und verschenken, zur Abwechslung mal gehäkelt und nicht gestrickt!

Material

  • Dickes Baumwollgarn (100% Baumwolle) mit 63m Lauflänge In den gewünschten Farben.
    - für ein Nikolausstrumpf in klassischen Farben (= Farbvariante 1) benötigen Sie je 100g in den Farben Natur und Beige und 50g in Rot
    - für einen bunten Nikolausstrumpf (= Farbvariante 2) benötigen Sie je 50g in den Farben Apfelgrün, Beige, Pink und Mintgrün
  • Häkelnadel 4-5mm
  • Außerdem
  • Stumpfe Wollsticknadel, Schere

Maschenprobe

Mit Nadelstärke Nr. 4-5 mm misst ein Motiv etwa 9cm Durchmesser

Grundmuster für den Randabschluß
Feste Maschen in Runden, jede Runde mit eine Wende-Luftmasche beginnen und mit einer Kettmasche zur Runde schließen.

Häkelmotiv

Hinweis: Es gibt die Anleitung für das Häkelmotiv einmal in Worten und einmal als Häkelschrift

Die Vorlagen zum Ausdrucken

Die Häkelschrift

(pdf | 76,9 KB)



Häkelmotiv, Anleitung in Worten

Für den Anfangsring 3-4 Luftmaschen häkeln mit einer Kettmasche zum Ring schließen (oder alternativ mit einer Fadenschlinge arbeiten)

1. Runde: 2 Anfangs-Luftmaschen (= 1. halbe Stäbchen), dann 1 halbes Stäbchen in den Ring häkeln, 1 Luftmasche, 5x [2 halbe Stäbchen in den Ring häkeln, 1 Luftmasche] und mit einer Kettmasche in die oberste Anfangs-Luftmasche zur Runde schließen, Faden abschneiden und durch die letzte Masche ziehen
2. Runde: Den Rundenbeginn versetzen und an einer Luftmasche der Vorrunde mit einer Km beginnen und noch 1 Luftmasche häkeln (= 1. halbe Stäbchen), [1 halbes Stäbchen, 1 Luftmasche, 2 halbe Stäbchen] um dieselbe Luftmasche häkeln, *[2 halbe Stäbchen, 1 Luftmasche, 2 halbe Stäbchen] um die nächste Luftmasche häkeln, ab * noch 4 x wiederholen und mit einer Kettmasche in die Anfangs-Luftmasche zur Runde schließen
3. Runde: Noch je 1 Kettmasche in das folgende halbe Stäbchen und um die folgende Luftmasche der 2. Runde, 2 Anfangs-Luftmaschen (= 1. halbe Stäbchen), [2 halbe Stäbchen, 1 Luftmasche, 3 halbe Stäbchen] um dieselbe Luftmasche häkeln, * [3 halbe Stäbchen, 1 Luftmasche, 3 halbe Stäbchen] um die nächste Luftmasche häkeln, ab * noch 4 x wiederholen und mit einer Kettmasche in die oberste Anfangs-Luftmasche zur Runde schließen
4. Runde: Den Rundenbeginn versetzen. In das 1. halbe Stäbchen einer Maschengruppe 1 Kettmasche häkeln, 1 Anfangs-Luftmasche (= 1. feste Masche), dann in jede Masche der Vorrunde und um jede Lm je 1 feste Masche häkeln, Runde mit einer Kettmasche schließen. Bei Farbstellung 2 die letzte feste Masche der Runde bereits mit der Farbe der 5. Runde abmaschen, dann die Kettmasche häkeln.
5. Runde: 1 Anfangs-Luftmasche, dann in jede Masche der Vorrunde 1 feste Masche häkeln, in die feste Masche, die in der Vorrunde um die Luftmasche gehäkelt wurde, je 3 feste Maschen häkeln, dabei nur in das hintere Maschenglied der Vorrunde einstechen, Runde mit einer Kettmasche schließen, Faden abschneiden

Farbeinteilung für die Häkelmotive

für Farbvariante 1:
alle Motive werden in der gleichen Farbfolge gehäkelt, dafür Anfangsring und Runde 1 in Farbe Rot häkeln, Runde 2 und 3 in Farbe Natur, Runde 4 und 5 in Farbe Beige

für Farbvariante 2:
Es gibt 4 Motive in unterschiedlichen Farbfolgen
Motiv 1: Runde 1 in Farbe Beige, Runde 2 und 3 in Farbe Mintgrün, Runde 4 in Farbe Apfelgrün und Runde 5 in Farbe Pink (4x anfertigen)
Motiv 2: Runde 1 in Farbe Apfelgrün, Runde 2 und 3 in Farbe Beige, Runde 4 in Farbe Pink und Runde 5 in Farbe Mintgrün (4x anfertigen)
Motiv 3: Runde 1 in Farbe Mintgrün, Runde 2 und 3 in Farbe Pink, Runde 4 in Farbe Beige und Runde 5 in Farbe Apfelgrün (3x anfertigen)
Motiv 4: Runde 1 in Farbe Pink, Runde 2 und 3 in Farbe Apfelgrün, Runde 4 in Farbe Mintgrün und Runde 5 in Farbe Beige (3x anfertigen)

Anleitung

Für einen Socken 14 Häkelmotive anfertigen, für Farbvariante 1 alle Motive in der gleichen Farbfolge häkeln, für Farbvariante 2 die Motive 1 und 2 je 4x, die Motive 3 und 4 je 3x arbeiten.

Die Motive laut Schemazeichnung zu einer Fläche zusammensetzen.

Die einzelnen Motive jeweils rechts auf rechts legen und von Ecke zu Ecke mit Überwendlichstichen zusammennähen, dabei immer nur das hintere Maschenglied der Maschen der letzten Runde erfassen, die Eckmaschen je 2x erfassen. Zuletzt das Teil an der hinteren Mitte umlegen und die restlichen Nähte ausführen. Die auf der Vorderseite überstehenden Motive (1, 2 und 3) liegen dann nach dem Zusammennähen zur Hälfte auf der Rückseite. Zuletzt an der Sockenspitze die Nähte schließen.

Die obere Kante mit 3 Runden festen Maschen umhäkeln, dafür den Faden in der hinteren Mitte anmaschen, jede Runde mit 1 Luftmasche beginnen, in die Eckmasche an den Spitzen jeweils 3 feste Maschen häkeln, in den „tiefliegenden“ Ecken jeweils 3 feste Maschen zusammen abmaschen, jede Runde mit einer Kettmasche schließen.

Für Farbvariante 1 die 1. und 3. Runde in Rot, die 2. Runde in Farbe Natur häkeln.

Bei Farbvariante 2 die 1. Runde in Beige, die 2. Runde in Apfelgrün und die 3. Runde in Pink häkeln.

Für den Aufhänger 25 Luftmaschen anschlagen (bei Farbstellung 1 in Rot, bei Farbstellung 2 in Pink) und den Luftmaschen-Anschlag mit Kettmaschen überhäkeln, die 1. Kettmasche in die 2. Luftmasche ab Nadel arbeiten. Die Enden zusammennähen und den Aufhänger an der hinteren Naht von innen festnähen.


Erklärung der einzelnen Häkelmaschen

1 Kettmasche = in die entsprechende Masche der Vorreihe oder des Reihenbeginns von vorne einstechen, den Faden von hinten nach vorne holen und durch die Schlaufe auf der Häkelnadel ziehen. Die Kettmasche ist eine sehr flache, unauffällige Masche, sie wird auch zum Schließen der Runde benutzt und manchmal um die Anfangsposition der Runde zu versetzen.

1 Luftmasche = Faden als Umschlag um die Häkelnadel legen und durch die Masche ziehen.

1 feste Masche = mit der Häkelnadel an der entsprechenden Stelle von vorne nach hinten einstechen, Faden holen. Es liegen nun 2 Schlingen auf der Nadel. Nun alle beiden Schlingen zusammen abmaschen, dafür erneut den Faden holen und durch die zwei Schlingen ziehen.

1 halbes Stäbchen = 1 Umschlag auf die Häkelnadel legen, mit der Häkelnadel an der entsprechenden Stelle von vorne nach hinten einstechen, Faden holen. Es liegen nun 3 Schlingen auf der Nadel. Nun alle 3 Schlingen auf einen Zug abmaschen.


Expertin im Studio: Textildesignerin Tanja Steinbach

Aktuell im SWR