Navigation

Volltextsuche

Der Südwesten von oben - 17. April, 20.15 Uhr. SWR Fernsehen

Buffet Logo Unsere Schwester-Sendung ARD-Buffet

Immer montags bis freitags von 12.15 bis 13.00 Uhr live im Ersten.

Fernsehen im SWR

Aus der Sendung Kochkunst mit Vincent Klink

Lachsterrine mit Blutorangenchutney

Koch/Köchin: Vincent Klink

Rezept: Vincent Klink

Zubereitungszeit: 1 Stunde

Schwierigkeitsgrad: mittel

Einkaufsliste:

Für die Terrine:
200 g frischer Blattspinat
etwas Salz
400 g frisches Lachsfilet, ohne Haut
1 TL Koriander, gemahlen
etwas weißer Pfeffer
300 ml Sahne (gut gekühlt)
etwas Olivenöl zum Ausfetten
ca. 150 g Räucherlachsfilet

Für das Blutorangenchutney:
4 Blutorangen
2 rote Zwiebeln
1 Limette
2 EL Zucker
1 EL Butter
2 EL weißer Portwein
etwas Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Lachsterrine mit Blutorangenchutney

Lachsterrine mit Blutorangenchutney

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad, Gas Stufe 2-3) vorheizen.
Die Spinatblätter waschen, putzen und in einem Topf mit Salzwasser kurz blanchieren, gut abtropfen lassen und auf der Arbeitsfläche ausbreiten. Das Lachsfilet in Streifen schneiden und mit Koriander, Salz und Pfeffer in einen Cutter geben und gut zerkleinern. Dann die Sahne zu zugeben und weitermixen, bis die Masse schön glatt ist und glänzt.
(Wichtig ist, dass Fisch und Sahne gut gekühlt verarbeitet werden.)

Eine Terrinenform (ca. 800 ml Inhalt) mit Olivenöl ausfetten, mit den Spinatblättern auskleiden. Räucherlachs in ca. 2 cm stark lange Streifen schneiden. Mit Spinat umhüllen. Die Fischfarce zur Hälfte vorsichtig in die vorbereite Form geben, dann die Fischstreifen einlegen, restliche Farce darauf geben und mit Spinat abdecken. Die Terrine ins Wasserbad setzen und im vorgeheizten Ofen ca. 35-45 Minuten garen, dann herausnehmen und 15 Minuten ruhen lassen.

Für das Blutorangenchutney die Orangen schälen, dass keine weiße Haut mehr am Fruchtfleisch haftet, dann über einer Schüssel die Fruchtfilets auslösen, damit der entstehende Saft aufgefangen werden kann. Die Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. Von der Limette den Saft auspressen.
Zucker in eine Pfanne geben und karamellisieren lassen, Butter einrühren und die Zwiebeln zugeben. Kurz anschwitzen und mit dem aufgefangenen Blutorangensaft und Portwein ablöschen. Die Flüssigkeit etwas einkochen lassen, dann Limettensaft und die Fruchtfilets zugeben, einmal kurz durchschwenken und das Chutney mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Terrine aus der Form nehmen und vorsichtig anschneiden. (Die Terrine kann auch kalt gegessen werden.)
Terrine mit dem Chutney anrichten.

Letzte Änderung am: 01.03.2014, 11.30 Uhr