Bitte warten...
Steinskulpturenpark

SENDETERMIN Fr, 19.8.2016 | 20:15 Uhr | SWR Fernsehen

Ein kleiner Fluss ganz groß Das Alsenztal

Die Alsenz ist ein etwa 50 Kilometer langer Nebenfluss der Nahe und entspringt etwas oberhalb von Kaiserslautern in der Nähe des Ortes Alsenborn. Echte Fußballfans kennen Alsenborn allerdings nicht wegen des schönen Flüsschens, sondern wegen einer Fußball-Legende. Hier lebte Fritz Walter, der im Jahr 1954 als Kapitän der deutschen Nationalmannschaft Weltmeister wurde und nach dem das Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern benannt wurde.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.
Landschaft

Das idyllische Alsenztal

Jens Hübschen ist sicher, dass er es auf dieser Expedition durchs Alsenztal mal schön langsam angehen lassen kann. Aber schon bald geht ihm auf, dass es in dem wildromantischen Tal gar nicht so einfach ist, eine ruhige Kugel zu schieben. Weder beim Road-Bowling noch beim Golf, nicht beim Radfahren mit einer Olympiasiegerin oder bei seinem Besuch in der Heimat der Seiltänzer.

Alsenztal

Moderator Jens Hübschen auf der Handfähre im Alsenztal

Er wird immer auf Trab gehalten und die Zeit läuft ihm davon - ganz besonders im Turmuhrenmuseum in Rockenhausen. Der kleine Fluss führt ihn auch zum Hause eines Weltmeisters von 1954: Ein Haus voller Erinnerungen. Hier lebte Fritz Walter, der keine ruhige Kugel schob, sondern als Artist mit der Lederkugel weltberühmt wurde.

Weltbewegendes auch in Winnweiler: dort trifft Jens Hübschen Menschen, die regelmäßig bei den Oscarverleihungen, bei den Olympischen Spielen oder dem Europäischen Song Contest dabei sind. Wir dürfen also gespannt sein, wie es Jens bei all der Anspannung ergeht und ob es vielleicht doch auch etwas Entspannung gibt - im idyllischen und anregenden Tal der Alsenz.

Aktuell im SWR