Bitte warten...

Doku-Serie - Sendungen

Doku-Serie Logo

Mittwoch, 12. April 2017

Abgehängt!
Diezemanns Reisen ins arme Deutschland

21:00 - 21:45 Uhr | Wie in einem Land Armut und Reichtum verteilt sind, gehört zu den brisantesten gesellschaftlichen Fragen. Wächst die Zahl derer, die von wachsendem Wohlstand abgehängt werden? Vergrößert sich die Kluft zwischen Arm und Reich? SWR-Reporter Kai Diezemann unternimmt eine Reise ins arme Deutschland.weniger Wie in einem Land Armut und Reichtum verteilt sind, gehört zu den brisantesten gesellschaftlichen Fragen. Wächst die Zahl derer, die von wachsendem Wohlstand ...mehr

Doku-Serie - Über uns

Sendezeiten

Doku-Serie

nächste Sendung: SWR Fernsehen
Wed Apr 12 21:00:00 CEST 2017

Donnerstag, 30.3.2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Im Programm

Moderation: Britta Krane
Redaktion: Andreas Heerwig
"zur Sache will's wissen": Beschädigt Erdogan unser Verhältnis zum Islam?
Streit um Moscheebau in Hachenburg - Hat der türkisch-islamische Verband Ditib zu viel Einfluss?
Während in Germersheim und Bad Kreuznach schon monatelang um Moschee-Projekte gestritten wird, blieb es in Hachenburg lange vergleichsweise ruhig. Ein Grund: Die geplante und eigentlich genehmigte Moschee soll ohne Minarett und Kuppel gebaut werden. Doch seit einiger Zeit ist es mit der Ruhe in Hachenburg vorbei. Eine neue Bürgerinitiative sammelt Unterschriften gegen die Führungsrolle des islamisch-türkischen Verbandes Ditib in der geplanten Moschee. Die Initiative nennt sich "Hachenburgsollbuntbleiben" und verweist auf die Meldungen über politische Einflussnahme auf Ditib und Spitzeldienste einzelner Imame in Deutschland. Auf einer Bürgerversammlung in Hachenburg sollen jetzt alle Fragen der Bürger auf den Tisch kommen. Denn einige Bürger befürchten, dass das gute Miteinander zwischen Christen und Muslimen in der Stadt durch staatliche Einflussnahme der Türkei beschädigt werde. Die aggressive Rhetorik des türkischen Präsidenten Erdogan sorgt für Unruhe - auch im Westerwald. "Zur Sache"-Reporterin Myriam Schönecker mit den Hintergründen.
Muslimische Begräbnisstätten - Wichtig für die Integration oder eher Auslöser neuen Streits?
Vor wenigen Wochen ist die Mutter von Ercan Özcan aus Ludwigshafen gestorben. Er lebt seit Jahrzehnten in Deutschland. Schweren Herzens hat der gläubige Muslim seine Mutter in die Türkei überführt. Für ihn ist eine würdevolle Bestattung in Ludwigshafen nicht möglich, denn dort darf er sie nur in einem Sarg beerdigen. Das widerspricht dem Bestattungsritual vieler Muslime. Dabei gibt es in vielen anderen Städten, wie etwa in Worms, längst Ausnahmegenehmigungen von der in Deutschland geltenden Sargpflicht. Ercan Özcan und der Verein "Union türkischer Gemeinden Rheinland-Pfalz/Baden-Württemberg" kämpfen für diese Ausnahmegenehmigungen. Doch auch die Diskussion um Begräbnisstätten ist nicht mehr frei von den derzeitigen Auseinandersetzungen rund um den Islam und die aktuelle Politik in der Türkei. Könnten die Integration und der interkulturelle Dialog zwischen Muslimen und Christen in Deutschland durch Erdogans Politik Schaden nehmen? "Zur Sache"-Reporter Eric Beres mit den Hintergründen.
Dazu im Studio: Prof. Thomas Schüller, Experte für Religionsrecht Universität Münster
Außerdem im Programm:
Allergien greifen um sich - immer mehr Rheinland-Pfälzer reagieren auf Pollen
Flüchtlinge in die Pflegeheime - Endet jetzt der Personalmangel in der Altenpflege?
Streit um Steinbruch - Steinhardter Bürger fürchten um Ruhe und Natur
"Zur Sache"- Serie 70 Jahre Rheinland-Pfalz - Die "schwarze Ära"
Zur-Sache Schätzchen: "Rechenkünstler"
zur-sache-rp.de

  • Baden-Württemberg

  • Rheinland-Pfalz

Aktuell im SWR