Bitte warten...

SENDETERMIN Do, 16.3.2017 | 12:15 Uhr | Das Erste

Mein Mallorca Marcus Beuck

Marcus Beuck wird 1962 in Hamburg geboren, absolviert eine Ausbildung zum Import-Export-Kaufmann und macht sich dann selbstständig. Mit 30 verkauft er alles und wandert nach Mallorca aus. Doch auf der Trauminsel im Mittelmeer kommt alles anders als gedacht - ein schwerer Unfall verändert sein Leben.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

Beruf: Vermieter barrierefreier Appartements
Alter: 54 Jahre
Wohnort: Santa Maria del Camí
Herkunft: Hamburg

LEBEN / ARBEIT

Marcus Beuck lebt seit 24 Jahren auf Mallorca. "Wer den Fisselregen in Hamburg kennt, kann verstehen, was mich auf die Insel zog." Mit 30 Jahren stand für ihn fest, aus Deutschland wegzugehen und in "das Lächeln Europas" zu ziehen.

Schnell findet er einen Job in der Textilbranche und macht sich bald selbstständig als Einzelhändler. Doch dann verändert ein Autounfall sein Leben: 1996 platzt während der Fahrt ein Reifen, ein folgenschwerer Moment. Seine Freundin, die neben ihm sitzt, kommt ums Leben. Er selbst ist seit dem Unfall querschnittgelähmt und sitzt im Rollstuhl. "Da kam erst mal Krankenhaus, dann Physiotherapie und dann die Reha. Und es war klar, dass ich nicht mehr in der Textilbranche arbeiten konnte."

Doch klar ist für ihn, dass er trotz allem auf Mallorca bleibt. Der geborene Hamburger verkauft alles, was er besitzt und fängt neu an. In der Nähe des kleinen Örtchens Santa Maria del Cami baut er auf 30.000qm eine rollstuhlgerechte Finca mit drei Ferienappartements, die er heute vermietet. "Ich dachte mir, wenn ich selbst rolligerechte Appartements für meine Urlaube suche, wird es ja auch andere geben, die auf Mallorca danach suchen. So entstand die Idee."

Über Werbung in Printmagazinen für Rollstuhlfahrer und per Mundpropaganda machte Marcus Beuck auf seine Finca aufmerksam - mit Erfolg. Heute kommen Urlauber aus Deutschland, der Schweiz, aber auch aus Skandinavien zu ihm.

Einschränkungen erlebt Marcus Beuck inzwischen kaum noch - zusammen mit seiner Freundin Katrin Lustig geht er sogar segeln. "Als Rollstuhlfahrer bist du immer auf ein besonderes Handling angewiesen, deswegen habe ich mir z.B. mein Segelboot umbauen lassen."

Von Dezember bis März schließt Marcus Beuck seine Finca zur Winterpause. Daher sind derzeit keine Urlauber mehr zu Gast, doch Arbeit gibt es für den 54-Jährigen trotzdem: Die Wohnungen müssen winterfest gemacht werden und auch am Segelboot gibt es immer etwas zu tun.

Außerdem bleibt nun mehr Zeit für Freizeitaktivitäten: Marcus Beuck liebt es, auf dem Multi-Kulti-Markt in Palma ("Ein echter Geheimtipp") zu bummeln und einzukaufen, sich mit Freunden in Cafés oder Bars zu treffen und entlang der Strandpromenade Palmas zu fahren. Ein weiteres Faible sind Oldtimer - von denen Marcus Beuck gleich zwei besitzt und auch selbst fährt.

aus der Sendung vom

Do, 16.3.2017 | 12:15 Uhr

Das Erste

Mehr zum Thema im SWR: