. .

NSU: Mit Brigitte zu Beate – die gesamte Liste

29.04.2013, von

Im Krimi um die Vergabe der Medienplätze im “NSU-Prozess” stehen die “Gewinner” der Auslosung nach Feststellung des Notars fest. Dabei gibt es erstaunliche Ergebnisse – wie es bei einer  Auslosung zu befürchten war. So sind beispielsweise FAZ, taz, Welt, Zeit, Tagesspiegel und die Hauptausgabe der Süddeutschen Zeitung leer ausgegangen. Dafür haben Zeitungen aus dem Großraum Stuttgart überdurchschnittliches Glück gehabt – und Fortuna war auch geneigt, “Brigitte” einen Platz zu geben. Gut denkbar also, dass wir künftig lesen dürfen, was Brigitte so bei Beate auffällt – und ob sie statt Polo-Shirts vor Gericht nicht lieber dunkle Hoseanzüge tragen sollte.

Alphabetisch sieht die Liste so aus:

Al Jazeera (Büro Istanbul)
Allgäuer Zeitung
ARD Fernsehen
BILD
BR Hörfunk
Brigitte
Charivari
Der Spiegel
Deutschlandfunk
dpa
dpa English Services GmbH
Ebru TV
ERT (griechischer Rundfunksender –Hörfunk/Fernsehen)
Evrensel (Tageszeitung)
Focus
France 2 Berlin
Freie Presse
Hallo-muenchen.de
Hendrik Puls (freier Journalist)
Hürriyet
IHA (Ihlas Haber Ajansi, Türkei)
Junge Welt
Kabel 1
Lübecker Nachrichten
Neue Züricher Zeitung
NOS –Niederländischer Rundfunk
Oberhessische Presse Marburg
Offenbach Post
Passauer Neue Presse
Pforzheimer Zeitung
Radio Dienst
Radio Lora München (polnischsprachige Redaktion)
Radio Lotte Weimar
RTL2
Rufa Rundfunk-Agenturdienst
Sabah
Sächsische Zeitung
Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung
Stuttgarter Nachrichten –Sonntag aktuell
Stuttgarter Zeitung
Süddeutsches Magazin
Svenska Dagbladet
SWR Hörfunk
Thüringer Landeszeitung
Thüringer Tageszeitung „Freies Wort“
Tom Sundermann (freier Journalist)
TOP FM
Viola Volland (freie Journalistin)
WDR Fernsehen
ZDF

Völlig frei von Zweifeln ist diese Liste allerdings nicht. So hatten sich auch die Kollegen vom Hörfunk des MDR um einen Platz beworben und tauchten bei der Verlosung gar nicht auf. Stattdessen bekam der Deutschlandfunk einen Platz – dessen Kollegen allerdings unter anderem mit mir unter Führung des SWR einen Pool bilden wollten. Die Nachfragen laufen…

LinkARENAStudiVZShare

Kommentare zu „NSU: Mit Brigitte zu Beate – die gesamte Liste“

Es sind 2 Kommentare vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

  1. Skeptiker
    schreibt am 29. April 2013 16:57 :

    Es ist zwar zugegeben durchaus lustig, über die Brigitte und ihre Eignung zur sachgemäßen Berichterstattung launige Sprüche zu schreiben, aber zwei Dinge fallen dann doch auf: Dass eine Losziehung zufällige Ergebnisse zeitigt ist sicherlich alles mögliche, aber jedenfalls nicht “erstaunlich”. Und die Witzchen überdecken auch eines geflissentlich: Unabhängig davon, ob und wie das Verfahren noch besser hätte gestaltet werden müssen oder auch nur können, ist eines völlig unstrittig, nämlich dass eine gezielte Auswahl der Medien durch die Justiz nach Kriterien wie “Qualität”, “Relevanz” oder “Eignung” wie sie in den Witzchen anklingt in jedem Fall ein eklatanter Verstoß gegen den Öffentlichkeitsgrundsatz und wohl auch Art. 5 I iVm 3 I GG gewesen wäre…

  2. Sebastian
    schreibt am 30. April 2013 07:00 :

    Wenn ich mir nun durchlese, wie die “deutschlandweit” publizierenden Medien aus dem Printbereich sich empören, dann fehlt mir da ein wenig das Verständnis. Sicherlich hätte man noch viel mehr kontingentieren können. Nur jedes Kontingent mehr hätte dazu geführt, dass es letztlich immer weniger eine Losentscheidung gewesen wäre als vielmehr eine handverlesene Auswahl.
    Und die Häme bezüglich Brigitte. Nun, sicherlich auch kein Medium in dem ich mich über einen derartigen Prozess unterrichten werde. Aber das ist ja zum Glück nicht das Entscheidungskriterium. Denn es eine große Anzahl an Menschen, die genau diese Zeitschrift lesen. Und denen wird jetzt ein erstklassiger Zugang zum Verfahren ermöglicht. Und das ist auch gut so.
    Drittens stelle ich mir eine Frage. Aber da haben Sie als Journalist sicherlich einen besseren Einblick. Nämlich in die Kooperationsfähigkeit der Journalisten im allgemeinen. Und innerhalb von Verlagen im Besonderen. Wenn man bedenkt dass Brigitte – wie auch der Stern – bei Gruner + Jahr erscheinen, dann scheint mir der Gedanke nicht abwegig, dass etwa auch der Stern jetzt einen ziemlich guten Zugang zum Prozess haben wird. Liege ich da ganz falsch…?

Schreibe einen Kommentar

*

Terrorismus Blog

[ Bild ] ARD-Terrorismusexperte Holger Schmidt berichtet über aktuelle Entwicklungen im Bereich des islamistischen Terrorismus in Deutschland, den Rechtsterrorismus des "NSU" und anderer Gruppen sowie rund um aktuelle Entwicklungen zur ehmalige "Rote Armee Fraktion" (RAF). Auch hier nachzulesen: Ältere Berichte vom "Sauerland-Verfahren" gegen die "Islamischen Jihad Union" und der Prozess gegen Verena Becker im Mordfall Buback.

Letzte Tweets von @terrorismus

Error: You are not connected to Twitter.

Twitter

Folgen Sie diesem Blog auf Twitter:
    Twitter
     

    Der SWR ist Mitglied der ARD.

    Impressum | SWR ©2016