. .

Ein Projekt von: BR | NDR | SWR | WDR

Artikelarchiv für Schlagwort „ Wattenmeer“

Zwischen Gräsern, Schlick und Nordseewasser: Die Bedeutung der Salzwiesen für das Ökosystem Wattenmeer

Das Wattenmeer an der Nordseeküste ist ein vielfältiger Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen. Einige Arten kommen nur hier vor. In den höher gelegenen Teilen des Watts gibt es Bereiche, die vom Meerwasser nicht so lange und häufig überflutet werden, so dass Pflanzen hier Fuß fassen konnten – sogenannte Salzwiesen sind hier entstanden. Sie sind durchzogen von Gräben, den Prielen, durch die das Wasser bei Flut in die Salzwiesen hinein – und bei Ebbe wieder hinaus läuft. […]

Share

Exoten auf dem Wattboden: Die pazifische Auster im Visier

Ein Stück Zitrone dazu und dann schlürfen. Für viele Menschen ist eine Auster auf dem Teller eine besondere Delikatesse – wenn sie direkt aus der Nordsee stammt: umso besser! Doch heimisch sind die Austern nicht, die heute an deutschen Küsten gefangen werden. Sie sehen anders aus, als die, welche noch vor 100 Jahren im Wasser zu finden waren. Sie sind robuster, ihre Schale ist dicker und härter. Anders als früher, leben sie auch weniger im tiefen als vielmehr im flachen Wasser. Und den Austernforschern auf Sylt sind sie fast ein wenig ein Dorn im Auge: Mayke Walhorn ist nach Sylt gefahren, und hat herausgefunden, warum.

Share

Scherben, Kirchen, versunkene Städte: Auf archäologischer Schatzsuche im Wattenmeer

Bereits in der Antike träumten Menschen von im Meer untergegangenen Städten: Der Mythos Atlantis entstand. Ein ganzes Inselreich, mit einer gewaltigen Seemacht, das infolge einer Naturkatastrophe von einem auf den andern Tag im Meer versunken sei, so beschrieb es Platon. Eine Utopie, ein Traum, der Menschen immer wieder begeistern konnte. […]

Share

Kartendarstellung

Karte
 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2017